RFID und E-Ink verwandeln Bankkarte in Live-Kontoauszug

Man kann sich ja einfach ins Online-Banking einloggen, um den Stand des Kontos zu checken. Aber die Entwickler dieses Bankkarten-Designs finden das anachronistisch.

Sie wollen die Zukunft, mit Banking in Echtzeit und einer Bankkarte, die dem Inhaber und auch gleich den Menschen in seiner Nähe alle Details zu seinem Finanzstatus verrät.

Die Entwickler gehen davon aus, dass sich die Karte mit Hilfe von E-Ink und RFID realisieren lässt.

Die Karte soll einerseits die aufgelaufenen Gesamtausgaben anzeigen und andererseits den Abgleich von Einkäufen mit den Transaktionen auf dem Konto ermöglichen.

Mit der neuen Karte dürfte die finanzielle Privatsphäre der Vergangenheit angehören. Aber genau darum geht es ja in der Zukunft. Hat uns Google das nicht längst gezeigt? Also ich bevorzuge dann doch die guten, Karten der Gegenwart mit ihren liebenswerten Fehlern. [Jack Loftus / Tim Kaufmann]

[Via Yanko Design, OhGizmo, Geekologie]

Tags :
  1. jajaja
    genau das braucht die ganze welt!
    wenn die entwickler das ganze noch mit irgendeinem microsoft os laufen lassen, dann bräucht ich gar nicht mehr zu arbeiten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising