Das sind die Anwendungen von Windows Phone 7

Das neue Smartphone-OS Windows Phone 7 liefert Microsoft mit sechs Standardanwendungen aus. Wir zeigen Euch die ersten Fotos und verraten die Details, mit denen Microsoft anlässlich der ersten Präsentation von windows Phone 7 herausgerückt ist.

People: Die People-Anwendung ist die Maxi-Version des altbekannten Adressbuchs. Neben Kontaktdaten dient sie auch als Schnittstelle zu Facebook und den Social-Network-Funktionen von Windows Live. Twitter fehlt (noch).

windowsphon7musicvideohub

Music + Video: Diese Anwendung spielt – der Name verrät’s – Musik, Videos, Podcasts und was es sonst noch an audiovisuellem Material gibt ab. Diejenigen unter Euch, die schon einmal einen Blick auf Microsofts Mediaplayer Zune HD werfen konnten werden viele bekannte Elemente wiederentdecken. Microsoft plant übrigens, den Hardware-Herstellern die Integration eines FM-Radioempfängers ins Pflichtenheft für künftige Smartphones zu schreiben. Einerseits cool, andererseits langsam schon ein bisschen retro.

pictureshub

Pictures: Hier geht es um Eure Fotos und Video-Clips. Diese bekommen eine eigene Anwendung, weil Microsoft zahlreiche Funktionen daran koppeln will. So könnt Ihr das Bildmaterial über Social Networks mit Freunden austauschen, per E-Mail versenden, in Web-Galerien veröffentlichen und – via Cloud – mit Eurem PC synchronisieren.

xboxlivephone

Games: Mit der Games-Anwendung zieht Xbox Live erstmals in ein Smartphone ein. Natürlich kann man keine für die Xbox 360 entwickelten Spiele auf dem Handy zocken. Aber Euer Profil, Eure Achievements und Gamer Points stehen Euch auch auf dem Windows-Phone zur Verfügung. Und mobile Spiele sollen ebenfalls an Xbox Live andocken. Mal gespannt, ob Windows Phone 7 sich zur Grundlage für die lange ersehnte portable Xbox entwickelt.

officephone

Office: Outlook kann sich sehen lassen. Insbesondere die großen Überschriften haben es uns angetan. Die übrigen Office-Anwendungen sind ebenfalls dabei. Sie scheinen Daten via Cloud mit dem PC zu synchronisieren. Hoffentlich gibt es auch eine Alternative für den Abgleich vertraulicher Daten.

Marketplace: Über den Marktplatz werdet Ihr Anwendungen von Drittanbietern auf dem Windows-Phone installieren können. Schlechte Nachrichten gibt es für Software-Entwickler. Für frühere Ausgaben von Windows Mobile entwickelte Programme werden unter Windows Phone 7 nicht mehr funktionieren. Aber lieber ein Ende mit Schrecken …

Was uns noch auffiel: Bing und Bing Maps sind die Standard-Lösungen für die Websuche und Online-Karten auf Windows Phone 7. Auch Windows Phone 7 kommt wieder mit dem unseeligen Internet Explorer im Schlepptau. Aber er macht keinen schlechten Eindruck. Er beherrscht Multitouch, mehrere Tabs und kann Websites auf den Homescreen pinnen. Keine Überraschungen, aber auch keine Enttäuschungen.

Was es nicht gibt: Eine Anwendung zur Datensynchronisation mit einem PC. Microsoft scheint hier neue Wege zu gehen wollen. Kontakte und andere Informationen sollen drahtlos auf Handys mit Windows Phone 7 gelangen. Musik und Videos werden zumindest die Benutzer in den USA über den Zune-Client aufspielen. Mal gespannt was man den Kunden hierzulande andient. Über einen Nachfolger für das frickelige ActiveSync wären sicherlich die wenigsten Nutzer böse. [Matt Buchanan / Tim Kaufmann]

[Via Microsoft]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising