Eine Verneigung vor der 90-Grad-Brille

Flach auf dem Rücken liegen und lesen ist schwierig und anstrengend. Entweder muss man sich abstützen oder das Buch unbequem vor das Gesicht halten. Warum sollte man sich das antun, wenn es doch die Brille mit geneigtem Blickwinkel gibt. So kann man super in Rückenlage lesen.
Die Brille Supine Reading wird bei Hammacher Schlemmer verkauft und basiert auf zwei Glasprismen mit einem Neigungswinkel von bis zu 90 Grad. Für nur 50 US-Dollar kann man sich also wieder gemütlich hinlegen. [Rosa Golijan / Florian Zettel]
[Hammacher via CrunchGear via Fashionably Geek]

Tags :
  1. Wer den Film „Das Beste kommt zum Schluss“ mit Jack Nicholson und Morgan Freeman kennt, der kennt auch die Brille, die hat Jack Nicholson im Krankenhaus auch benutzt.

  2. ich als optiker kann euch sagen, das es diese brillen schon seit über 30 jahren gibt und die kann jeder für ca. 30euro (und günstiger) dort bekommen

  3. Sieht man damit denn wirklich genauso gut wie sonst auch?
    Wenn das Ergebnis nämlich plötzlich unscharf oder ähnliches wäre, wäre die Sache natürlilch eher unpraktisch…

    Aber wenn ein Optiker meint, dass es das schon lange gibt. :)

    Ich bevorzuge allerdings ein Bett an der Wand, sodass man sich aufrecht hinsetzen kann und lesen kann.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising