Barbie geht unter die Spione

Man nehme eine Barbie und mache vorne und hinten ein Loch hinein. Daraus kann mehr werden als ein hilfloser Racheakt an einer der führenden Exponentinnen des Konsumterrors. Ausgerüstet mit einer Webcam wird Barbie nämlich zur Agentin 007 im Kinderzimmer.

Fertig zu kaufen gibt es eine solche Barbie ab Juli für 50 US-Dollar. Die Kamera verbirgt sich in der Halskette, ein Display hat seinen Platz im Rücken gefunden. Bis zu dreißig Minuten Video zeichnet das Teil auf.

Ironie des Schicksals: Aus Barbies Po guckt ein Mini-USB-Port. Darüber kann man die Videos auf den PC laden. Zugleich dürfte es sich dank dieses Ports um die anatomisch am ehesten korrekte Barbie aller Zeiten handeln. [Mark Wilson / Tim Kaufmann]

[Via ChipChicklets, OhGizmo!]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising