Bessere Sichtbarkeit von Handy-Displays im Freien durch Chips zur Farbkompensation

[caption id="attachment_39718" align="alignleft" width="130"][/caption]LCD-Displays sind für die Nutzung im Freien nicht besonders gut geeignet. Man muss blinzeln, das Display kippen und sich an die Helligkeit gewöhnen, um im hellen Sonnenlicht etwas entziffern zu können. Aber mit dem neuen Chip zur Farbkompensation von NEC gehört das hoffentlich der Vergangenheit an.

Offensichtlich kann der Chip Farben identifizieren, die unter den Lichtbedingungen im Freien Probleme verursachen (wie beige oder gelb) und den Kontrast entsprechend anpassen, um ein leichteres Lesen zu ermöglichen. Es steht noch nicht fest, wann die Technologie in unsere Handys integriert werden wird, aber ich hoffe, dass das bald der Fall sein wird, denn es gibt eine Menge sonniger Plätzchen auf dieser Erde. [Rosa Golijan/Gerti Windhuber]

via [CrunchGear]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising