Mit Schallwellen Schlaganfälle bekämpfen

Neurologen haben ein Ultraschall-Gerät entwickelt, mit dem man via Schallwellen die Schlaganfall-verursachenden Blutgerinnsel zerstören kann. Das Verfahren ist nichtinvasiv - erfordert also weder Medikamente noch eine Operation - und wurde bereits an Patienten erprobt.

Maschine und Verfahren erlauben es den Ärzten, „mit Ultraschall-Strahlen das Gehirn punktgenau zu behandeln, ohne dabei Hirn oder Schädel zu beschädigen.“ Im Klartext: Das erkrankte Gewebe kann, ohne Nebenschäden zu verursachen und ohne eine riskante Operation, zerstört werden. [Rosa Golijan / Florian Zettel]

[Technology Review via Pop Sci]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising