Mini-Displays im ganzen Haus erlauben flexible Hinweise

Es geht nichts über eine neue Zukunftsvision, aber die "Curious Displays" sind wirklich merkwürdig. Es handelt sich dabei um flexibel im Haus verteilbare Mini-Displays, die unterschiedliche Aufgaben übernehmen können.

So kann zum Beispiel ein Display auf bevorstehende Termine aufmerksam machen, während ein anderes einfach nur auf den aktuellen Aufenthaltsort der Haustürschlüssel hinweist. Im Beispielvideo gibt es außerdem ein Display, das auf eine vertrocknende Pflanze aufmerksam macht und ein weiteres, das zur Ordnung mahnt, in dem es auf schmutzige Unterwäsche hinweist.

Ich finde die Curious Displays ganz schön unpraktisch und denke deshalb über die ungelösten technischen Probleme, die sich damit verbinden, gar nicht weiter nach. Wenn wir schon bei Visionen sind: Ich bevorzuge personalisierte Informationen, die man mir künftig direkt auf die Netzhaut projiziert. Muten die Displays im Vergleich zu dieser Lösung nicht ganz schön altmodisch an? [Adam Frucci / Tim Kaufmann]

[Via Curious Displays, Boing Boing]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising