Google Earth blickt auf den Flugzeugfriedhof der US-Airforce

Google Earth beeindruckt mal wieder mit einer schicken Aufnahme. Diesmal stammt sie vom weltgrößten Flugzeugfriedhof in Arizona, USA, auf dem rund 4.000 Maschinen ihrem Ende entgegenrosten. 

Die 309th Aerospace Maintenance and Regeneration Group (AMARG) der US-Luftwaffe ist als Betreiberin von einem der größten Flugzeugfriedhöfe der Welt nur Eingeweihten vertraut. Dabei haben rund 4.000 Flugzeuge ihre letzte Landung auf dem Friedhof hingelegt – mindestens eines von jedem Typ, den die US Airforce seit dem zweiten Weltkrieg eingesetzt hat.

Google Earth hat kürzlich einen 1,5 Megabyte großen Schnappschuss der Fliegersammlung herausgerückt, den Ihr in voller Pracht bei der BBC bewundern könnt. Über einen rechten Mausklick gelangt Ihr dabei zur vergrößerten Darstellung.

Angeblich ist der Friedhof übrigens kein Grab für Steuergelder. Die AMARG, wohl so eine Art Ludolf-Brüder in der Airforce, behauptet jedenfalls, dass man durch Ausschlachten der alten Maschinen für jeden investierten Dollar gleich 11 Dollar Ersparnis erwirtschaften würde. [Mark Wilson / Tim Kaufmann]

[Via BBC]

Tags :
    1. Du ich hab da mal nach geschaud und hab mir die App runter geladen und die und die wurde auch aktualisiert 2013 so ich hab im Internet gegoogelt und da sagen sie mir dort stehen über 9.000 Schrott Flugzeuge die stehn da nie mals da stehn nur ein paar. ? ?

  1. Das sieht ja wirklich atemberaubend aus! Ich benutze Google Earth sehr gerne um mir die verschiedensten Dinge auf der ganzen Welt anzusehen und dieser Flugzeugfriedhof ist definitiv ein Favorit unter diesen Punkten. Es ist sehr spannend, was man hier alles zu Gesicht bekommt und teilweise sogar ein bisschen erschreckend. Bleibt eigentlich nur zu hoffen, dass dieser Flugzeugfriedhof tatsächlich Geld einbringt und nicht verrosten lässt.

  2. Jepp, hab auch schon Dokus darüber gesehen. Riesen Areal. Bauteile werden als Ersatzteil recycled, daher der Gewinn.
    Am Ende, wenn das Flugzeug ganz ausgeschlachtet wurde, wirds zerlegt und das Material (Metall) ebenfalls recycled.

  3. Lustig, über dem Parkplatz der A-10s hat jemand WOW in den Boden gemäht (oder was auch immer der Boden da ist)

    Warum geht eigendlich Google Maps auf wenn ich auf das Formulat hier klicke?! (FF 3.6)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising