70 Megabyte mehr RAM für PlayStation-3-Games

Als die PS3 rauskam waren 120 von 512 MB RAM permanent für das Betriebssystem reserviert. Nur um das ins Verhältnis zu setzen - das OS der Xbox 360 benötigte nur 32 MB. Aber Sony hat dazu gelernt.

Über mehrere Updates hinweg sank in letzter Zeit der RAM-Verbrauch der PS3 auf rund 50 MB ab, inklusive des XMB-In-Game-Upgrades. Für Spiele-Entwickler heißt das, dass sie jetzt 70 Megabyte mehr RAM für ihre Games nutzen können.

Dadurch wird aus der PS3 zwar nicht gerade eine neue Konsole. Aber Platz für ein paar zusätzliche Effekte sollte damit schon herausgesprungen sein. [Mark Wilson / Tim Kaufmann]

[Via PlayStation UniversityJoystiq]

Tags :
  1. Lies richtig…

    „..Über mehrere Updates hinweg sank in letzter Zeit der RAM-Verbrauch der PS3 auf rund 50 MB ab..“

    Der ist schon gesunken durch die ganzen Updates. ;-)

  2. @De-Mentor
    Doch, ist ne Einstellungssache:
    •Während der Wiedergabe von Musik oder wenn (Einstellungen) > (Musik-Einstellungen) > [Ausgangsrate] auf [44,1/88,2/176,4 kHz] gesetzt ist, können Sie (Foto), (Internet-Browser) oder andere Funktionen nicht benutzen. Wählen Sie [48 kHz], um diese Funktionen benutzen zu können

  3. Eigentlich sind es nur * 256 MB XDR DRAM Arbeitsspeicher mit einer Taktfrequenz von 3,2 GHz .

    Sollte man in Zukunft evtl. besser recherchieren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising