Der Flash Player 10.1. und der Akku des Nexus One

Nach all dem Gerede über den Flash Player 10.1. und seinen Einfluss auf den Akku des Nexus One, haben die Kollegen vom FlashMobileBlog herausgefunden, was da eigentlich los ist: Der Akku macht schlapp, weil zu viele Videos gespielt werden. Klingt logisch, oder?

Sie haben herausgefunden, dass „ein Video gut für 3 Stunden über Wi-Fi mit Youtube in H 264 (Baseline 1.2.) gespielt werden kann. Man fragt sich nun, ob das beim Nexus One eine annehmbare Akkulaufzeit ist oder nicht? Aber laut dem Blog kann man die Laufzeit verlängern, indem man die Konfigurationen verändert (z.B. Hintergrundlicht, Wi-Fi 3G usw.).

Auf dem FlashMobile Blog könnt nachlesen, welche Konfigurationen getestet worden sind. [Rosa Golijan / Florian Zettel]

[FlashMobileBlog via Carolyn Penner]

Tags :
  1. „haben die Kollegen vom FlashMobileBlog herausgefunden, was da los ist: Der Akku macht schlapp, weil zu viele Videos gespielt werden.“

    Was soll die irreführende Aussage?

    Herausgefunden haben sie das das Abspielen von H.264 Videos nur 6% der gesamten Akkuverbrauchs ausmacht. Mit dem zusätlichen Akkuverbrauch (Bildschirm, WiFi, etc.) macht das dann ein Akkulaufzeit von mehr als 3 Stunden.

    Sind 6% Akkuverbrauch und damit über 3 Stunden Akkulaufzeit auf einmal eine schlechte Leistung?

  2. @David
    Der Autor wurde als Kind von Flash geschlagen! Dadurch hat er ein schwerwiegendes Trauma erlitten was sich darin äußerst das er jede Möglichkeit nutzt Flash schlecht zu machen!

  3. Verdammt, Gizmodo-Team, es reicht langsam.
    Alle hier wissen ja, dass ihr fanatische Apple-Jünger seid, aber langsam könntet ihr mal aufhören Flash zu bashen nur weil Steve seine Vormachtstellung bedroht sieht.
    Eine kleine Neuigkeit für euch: Der Großteil des dynamischen Contents im Web ist Flash-basiert, ob es euch passt oder nicht. Und jedes Mobile Surfgerät das Flash nicht unterstützt bietet nicht das „wahre Internet“. Findet euch damit ab und hört mit dem rumgeheule auf…

  4. Apple ist einfach nur teuer und ehrlich wenn man wichtige Features weg lässt um sagen zu können dass die Technik schnell ist, dann ist das peinlich. …“unser neues auto hat zwar keine Türen aber dafür ist es leichter und braucht weniger Sprit“ … Kann’s doch irgendwie nicht sein oder?

  5. Manche Freaks haben wirklich schon „Android“- (Paranoide) Vorstellungen…
    LOL
    Sonst noch alles Sauber im Oberstübchen…
    Was hat denn ein Bericht über den erhöhten Stromverbrauch welches von Flash verursacht wird, mit Apple zu tun…?
    Nur weil Apple dieses Format nicht unterstützt heißt das doch nicht, dass ein Artikel welches zeigt dass Flash ein „altes“, nicht mehr zeitkonformes Format ist, womit alle Mobilfunkhersteller sich mit rumärgern müssen, Apple in den Himmel lobt.

    Mann muss doch nicht immer gleich hinter allem Apple sehen.
    Fakt ist, dass es mittlerweile viel besser & schlankere Lösungen gibt wie Flash.
    Fakt ist, das Flash ein enormer Resourcenfresser ist & das nicht nur bei mobilen Endgeräten.
    Fakt ist auch, dass Flash zwar ein gängiges verbreitetes Medium ist, sich auch noch eine Zeit lang halten wird (Adobes Monopol sei Dank),
    jedoch auf Grund der Mobilität des Webs, der mobilen Endgeräte, deren Prozessor-(Rechen-)leistung, Stromverbrauch, somit letztendlich der indirekte Beitrag zur Umwelt, immer mehr von den schlankeren, einfachen Lösungen abgelöst wird.
    Fakt ist, wer heute eine Webseite programmiert, wird -wenn möglich- auf so wenig Flash zurückgreifen wie nötig.

    Außerdem ist Apple ja nicht der einzige dem das Flash ein Dorn im Auge ist.
    Youtube stellt sich um, Windows Mobile 7 wird laut Berichten wohl auch ohne Flash und Multitasking auskommen etc. Die Liste derjenigen die auf alternativen & schlankeren Lösungen bauen wird stetig größer.
    Also lasst mal die Kirche im Dorf & sehrt nicht überall Apple dahinter.
    Das ist ja wirklich paranoid…
    Die einzigen die wirklich was dagegen haben sind natürlich Adobe. Logisch wer möchte schon seine Cashcow einstellen. Die wird so lange hochgehalten & daran entwickelt wie es nur geht.

  6. Nun ja, man kann in so einem bescheuerten Test auch nichts anderes sehen als Flash-Bashen, das natürlich gleich von Gizmodo aufgegriffen wurde.
    Weißt du, was diesem „Test“ fehlt, um objektiv zu sein? Abspielen eines Flash-freien H264-Videos als Stream über WiFi. Ich würde nämlich stark annehmen, dass der Akku da auch nur 3 Stunden durchhält & sich auch andere Smartphones nicht viel besser zeigen, vorallem wenn der Akku von Haus aus nicht wirklich dicke ist, wie beim Nexus One.

  7. Ich finde das es gar nicht so richtig wahr sein kann denn das Handy ist einfach nur top für den preis. Es hat einfach alles was man braucht und ist wie gesagt günstig. Auf nexus-one.de gibt es schon sehr viele Leute die eins besitzen und alle sind zufrieden. Man kann die Besitzer auch fragen was man noch wissen will über das N1

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising