Die WhiteOut Kunstinstallation lässt die Effekte von statischer Elektrizität träumerisch wirken

Diese Frau spaziert zwischen wärmegebundenen Polypropylen-Faserplatten, die meiner Meinung nach wie überdimensionale Trocknertücher aussehen. Die statische Aufladung ihres Körpers ist alles was nötig ist, damit die Platten auseinander springen.

Auf das Bild klicken, um zur Galerie zu gelangen!

Der einzige Zweck dieser Kunstinstallation, die von der Designgruppe SpaceOperafoam erstellt wurde, ist es, statische Ladung für einen hübschen, träumerischen Effekt zu nutzen. Trotzdem kann ich es kaum erwarten, zwischen diesen Tüchern hindurchzulauen, damit sie anfangen zu tanzen. [Rosa Golijan/Gerti Windhuber]

[Dezeen]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising