Aus und vorbei für den Hummer

Ob der Geländewagen für Gamer, den Microsoft und Toyota konzipiert haben, marktgerecht ist, sei dahingestellt. Fest steht aber, dass der Hummer - Sinnbild des amerikanischen, spritverschlingenden SUV - in seinen letzten Zügen liegt. Wer will da noch behaupten, alles würde immer nur schlimmer?

Noch vor wenigen Wochen hieß es, General Motors und ein chinesischer Automobilhersteller seien sich einig über den Verkauf der Marke Hummer nach China. Nun ist der Deal geplatzt und auf das gesellschaftliche Abseits folgt das wirtschaftliche Aus. Friede seiner Asche, wir werden ihn nicht vermissen. [Tim Kaufmann]

[Via CNN]

Tags :
  1. den H2 und H3 werd ich definitiv nicht vermissen und vom H1 find ich auch nur die Militärversion gut.
    Also, kann ich dem Artikel im Grossen und Ganzen zustimmen. ;)

  2. Der Hummer is eh ne lächerliche Karre gewesen. Bei uns gurken da heufenweise Hausfrauen mit rum und bringen ihre Blagen damit zur Schule, oder gehen einkaufen.
    IMHO für Männer nur zu ertragen, wenn das Gemächt unterentwickelt ist.
    Wenn schon Off-Roader, dann bitte einen, der auch im Gelände was kann. G Klasse regelt!

  3. Der Hummer ein obsoletes Stück Militärtechnik und so hübsch und ebenso überflüssig wie ein Kropf – oder wie jeder Panzer.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising