Lautsprechersystem „Growin‘ Up“ erinnert an Baumstämme

"Larry, Deine neuen Lautsprecher sehen wirklich gut aus. Aber irgendwas ist daneben. Ich kann es nicht genau beschreiben, aber irgendwie klingen sie - hölzern?!"

Vielleicht hat Designer Marcos Ignacio Madia vorher Sigourney Weaver bei „Gorillas im Nebel“ gesehen. Jedenfalls sehen seine Lautsprecher so aus, als hätte er sie im Wald gefällt. Woofer, Mitteltöner und Hochtöner lassen sich einzeln übereinanderstapeln, so dass das System buchstäblich mitwächst.

Theoretisch kann man die verschiedenen Komponenten sogar in unterschiedliche Richtungen drehen und mit dem Klangergebnis experimentieren. Nur solltet Ihr aufpassen, dass nicht versehentlich ein Vogel in Euren Lautsprechern nistet.

Im Moment handelt es sich übrigens nur um ein Design. Die fertigen Lautsprecher gibt es (noch) nicht zu kaufen. [Jack Loftus / Tim Kaufmann]

[Via Home Tone, Coolest Gadgets, DVICE]

Tags :
  1. Haha, ohne die Kommentare gelesen zu haben, hat mich das natürlich auch sofort an DOTT erinnert. Scheinen viele Mit- / End-Zwanziger hier zu sein, die DOTT noch aus erster Stunde kennen. ;)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising