Apple weist App wegen „geringer Funktionalität“ zurück

Ungefähr einer Million Furz-App-Entwickler muss es den Angstschweiß unter die Achseln getrieben haben. Apple hat eine Anwendung nicht für den Appstore zugelassen, weil sie "zu wenig Funktionalität mitbringt".

Die fragliche Anwendung heißt Duckphone (Enten-Telefon) und wurde von Nick Bonatsakis von Atlantia Software entwickelt. Sie hat nur einen Zweck: Sie lässt das iPhone wie eine Ente quaken. Mal gespannt welche Ausrede den Kaliforniern als nächstes einfällt. [Rosa Golijan / Tim Kaufmann]

[Via Crunch Gear]

YouTube Preview Image
Tags :
  1. Da muss man Apple aber zustimmen.So ein Scheiss braucht kein Mensch und von diesen sinnfreien Aps gibt es leider zu viele. Qualität wird halt bei Apple gross geschrieben und der Schund muss draussen bleiben. Richtig so!! Und ich wette von den Apps die das iphone wie ein Hund bellen, eine KAtze miauen und eine Ente quarken, gibt es viele. Also nix Neues, sinnlos, weg !!

  2. naja, stimmt schon. fair wäre eine extra section im store, z.b. trashapps

    so was hat mich in der windows Welt immer schon genervt, zig abertausende von Programmen für den gleichen Dienst/Problem, aber eins was taugt findet man oft nicht …

  3. “zu wenig Funktionalität mitbringt” ich erinnere hier an die anfänge des iphones mit der „i’m rich“ app. welche für 800$ einen roten pubkt auf das display zauberte.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising