Steve Jobs bei Drohanruf erwischt

Steve Jobs scheint sich ausgesprochener Prozessfreudigkeit hinzugeben. Kronzeuge für diese bedauerliche Entwicklung ist kein geringerer als Jonathan Schwartz, der CEO von Sun, der ganz offenherzig von einem Drohanruf Jobs' berichtet.

Demnach klingelte Jobs bei Schwartz durch, nachdem Sun sein Looking Glas präsentiert hatte, ein Desktop-Konzept das dem von Mac OS X ähnelt. Jobs habe Schwartz gesagt: „Wenn Ihr versucht, daraus Profit zu schlagen, dann werde ich Euch verklagen“.

Kleinlautes Schweigen herrschte aber, als Schwartz mit seiner Antwort fertig war. Er behauptet, er habe Jobs auf den Kopf zugesagt, dass Apple das Konzept für seinen Powerpoint-Killer Keynote Mitte der 90er Jahre bei einer Firma namens Lighthouse Design geklaut habe, die ihrerseites Software für den von Jobs Firma Next entwickelten MacOS-Vorläufer NeXTSTEP entwickelte. Damit aber noch nicht genug: Auch auf die Tatsache, dass Mac OS ja auf Unix beruhe, von dem wiederum viele Patente bei Sun liegen, wies Schwartz Jobs hin.

Es kann ja mal passieren, dass man sich auf dem Schulhof mit einem Zwerg anlegt, der einen riesigen, brutalen Bruder aus dem Hut zaubert. Aber dass Jobs sich so ohne Not direkt am großen Bruder vergreift, hätte ich ihm nicht zugetraut. Vielleicht sollte er sich lieber auf die Klage gegen HTC konzentrieren – da stehen seine Chancen besser. [Jesus Diaz / Tim Kaufmann]

[Johnathan Schwartz, Silicon Alley Insider]

Tags :
  1. Egal wer’s glaubt oder nicht, sollte es nicht wahr sein bekommt Herr Schwartz sowieso eine Klage von Jobs wegen übler Nachrede. Da er als CEO von Sun sicher nicht gerade der dümmste Bauer auf dem Feld ist wird die Geschichte schon wahr sein, wenn er diese Story öffentlich postet…

  2. Denke eher das sich das einer ausgedacht hat der halt genau diese verknüpfung der firmen kennt oder glaubt (ich weiß das nicht obs stimmt) und dann halt auf die aktuelle klage aufbaut.

    Denn warum sollte jobs persönlich da anrufen und nciht einfach die klage einreichen? Und warum sollte der andere es irgentwo rum erzählen als seine klage einzureichen gegen apple?

    Und das die nähe zum tod einen ruhiger macht ist doch quatsch eher das gegenteil ist der fall wer weiß wie schnell es rum sien kann versucht mehr aus seinem leben zu machen und für so jemanden wie jobs ist wohl apple sein leben.

  3. „…sollte er sich lieber auf die Klage gegen HTC konzentrieren – da stehen seine Chancen besser.“
    So und woher diese Information, dass hier die Chancen gut stehen?

  4. Also wenn Steve droht, dann ist so wie der Rauswurf der Wucherer aus dem Temple. Ergo, Steve darf das! Er ist Gottsohn und einer von uns zugleich – wer will ihm was verbieten? (Der werfe den ersten Stein!) :D

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising