IBM entwickelt vollständig recyclebares Plastik auf Pflanzenbasis

Am Anfang dieser Woche haben die Forscher von IBM eine Entdeckung angekündigt, die dazu führen könnte, dass Plastik künftig aus Pflanzen statt aus Erdöl hergestellt wird. Das neue Plastik wird energieeffizienter, vielseitiger und vollständig recyclebar sein (zumindest bis wir in unsere Kolonie im All ziehen).  

Die Entdeckung ist dem IBM Almaden Research Center in Nordkalifornien in Zusammenarbeit mit den Wissenschaftlern der Stanford University zu verdanken. In der Pressemitteilung von IBM, die so ziemlich jedes umweltrelevante Schlagwort auf dieser Welt enthält, hört sich die Entdeckung ziemlich bahnbrechend an:

Diese Entdeckung und der neue Ansatz, organische Katalysatoren zu verwenden könnten zu klaren, biologisch abbaubaren Molekülen führen, die aus erneuerbaren Resourcen auf umweltverträgliche Art und Weise gewonnen werden.

Okay, aber was bedeutet das alles? Im Grunde haben die Wissenschaftler herausgefunden, wie neues, organisches Plastik nachhaltig und mit mehr Vielseitigkeit produziert werden kann.

Ein Plus: die gleiche Entdeckung wird es ermöglichen, das jetzt verwendete Plastik – etwa Wasserflaschen und all den Kram – mehr als einmal zu recyclen, was künftige Wall-Es davor bewahrt den ganzen herkömmlichen Plastikabfall für alle Ewigkeit in Würfel zu pressen. [Kyle VanHemert/Gerti Windhuber]

[Yahoo]

Bild The Bartender 007

Tags :
  1. haha

    der erste FORD wurde zum großen Teil aus Plastik aus Hanf hergestellt und lief mit hnaf…das würde evtl auch die Ökö und Öl Probleme abschaffen aber dann würden manche menschen nicht mehr so viel verdienen wie jetzt….

  2. Zuviel Lobby der Mineralölkonzerne -..- gegen die ist IBM ne kleine Nummer. Natürlich wünschen wir uns dass alle, aber ich bin da sehr skeptisch.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising