Untergrund-Roboter soll Bunker in die Luft sprengen

Die US Defense Threat Reduction Agency, kurz DTRA, hätte gerne einen Roboter, dem es möglich ist unterirdisch zu navigieren und, durch Erde und Gestein bohrend, eine explosive Ladung abzuliefern. Ein "Einmal-Fahrzeug, luftverfrachtet, extrem mobil und in etwa einem unbemannten Bodenfahrzeug ähnlich."

Robotic Underground Munition (RUM) genannt, soll der Roboter erst die Erde auflockern, dann hineinbohren und anschließend im Untergrund navigieren können bis er sein Ziel erreicht – ohne dabei von GPS-Satelliten erkannt zu werden. Hat er einmal sein Ziel erreicht, offensichtlich eine von Menschenhand erbaute Konstruktion, müsste der Roboter durch die letzten Verteidigungslinien vorstoßen und dann im Inneren des Bauwerks explodieren.

Klingt nach einer ziemlich furchteinflößenden Waffe. Sollte die Entwicklung gelingen, würde die einige böse, böse Menschen sehr unglücklich machen. [Jesus Diaz / Florian Zettel]

[FedBizOppsAres]

Das Foto kommt von Keith MacNeill

Tags :
  1. Ein kleiner Übersetzerfehler:
    „anschließend im Untergrund navigieren können bis er sein Ziel erreicht – ohne dabei von GPS-Satelliten erkannt zu werden. “
    „navigating under the Earth—away from Global Positioning Systems—“
    °
    °

    Zum Thema:
    … Jaja.. ein unter-der-Erdkruste-Fahrzeug…. wär ja echt toll… ich mein, das kommt ja schon in fast jeden billigen SciFi-Streifen vor…

  2. „ohne dabei von GPS-Satelliten erkannt zu werden“ ??? Erstens können GPS Satelliten sowieso nichts und niemanden erkennen und zweitens HÄ????

  3. ich tippe mal, die haben entdeckt, dass c&c tiberium sun nun frei ist, es runtergeladen und ne runde gezockt, nu wollen die auch son buddelpanzer haben, weil die bösen nods ja auch einen haben. hey ihr da draussen: DAS IST EIN SPIEL! und zu guter letzt schliess ich mich asdf an: HÄ?

  4. obviously überstzt man in diesem fall mit natürlich (im sinne von ganz klar, logisch), nicht mit offensichtlich. da hilft leo nicht, nur sprachgefühl.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising