Amazon droht mit Trennung von zwei führenden Verlagen

Amazon scheint es mit ihrer eBook-Preispolitik ernst zu sein. Sie drohen, sich nach der Trennung von Macmillan von weiteren Verlagen zu verabschieden, sollten diese nicht auf bestimmte Forderungen eingehen.

Eine Forderung Amazons ist ein Drei-Jahres-Exklusivvertrag mit den Verlagen, der garantiert, dass die Konkurrenz (sprich: Apple) die Bücher zu keinem niedrigeren Preis wird verkaufen können. Dasselbe verlangt Apple derzeit. Sollte beide Konzerne daran festhalten, müssen die Verlage also auf beiden Seiten den gleichen Deal eingehen. Die Verleger sind allerdings gegen einen Drei-Jahres-Vertrag, da sie befürchten, es könnte sie bei zukünftigen Entwicklungen im relativ neuen eBook-Geschäft lähmen.

Als Hintergrundinformationen hier die Geschichte von Apples iPad-Triumph über Amazon, Amazons umgehende Anrufe bei den Verlagen und dem Kampf der Giganten im Musik-Bereich.

Abschließend bleibt zu sagen: Amazon droht zwei großen Verlagen mit dem Rauswurf – wem genau, weiß man bisher nicht. Aber sollten sie den Schritt wirklich wagen, weist das auf ziemliche Verzweiflung hin. Und auf Entschlossenheit den Preiskrieg für sich zu gewinnen. [Jason Chen / Florian Zettel]

[NYTimes]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising