Halten eisgekühlte Batterien länger?

Einigen Batterien ist es dienlich, bei Frosttemperaturen oder frostnahen Temperaturen aufbewahrt zu werden - aber nicht allen. Es hat sich herausgestellt, dass gekühlte NiMH- und Nicad-Batterien länger halten, aber dass es bei normqlen Alkalinebatterien kaum einen Unterschied macht.

Die Huffington Post bemerkt dazu: “Einige Studien haben ergeben, dass Batterien, die im Tiefkühlfach gelagert werden, ihre Ladung länger halten. Das trifft jedoch weniger zu für Alkaline Batterien (sie halten nur etwa 5% länger als ihre bei Zimmertemperatur gelagerten Genossen). Aber die Funktionsfähigkeit von NiMH und Nicad Batterien, aus denen häufig Akkus bestehen, kann durch eine Lagerung im Tiefkühlfach um 90% verlängert werden.“

Wenn das stimmt, ist das ein mächtiger Unterschied. Hat irgendjemanden den Tiefkühltrick schon ausprobiert oder kennt einen anderen Batterie-Trick? Hat es gut funktioniert? [Rosa Golijan/Elisabeth Karsten]

[Huffington Post via Re-Nest via Lifehacker]

Tags :
  1. mittlerweile gibt es sanio eneloops akku´s, die sich gerade mal um 5-10% pro jahr selbst entladen. dazu brauch man kein kühlschrank mehr.

  2. Die eneloop sind wirklich das beste was ich bis jetzt an akkus gehabt hab.
    meine cam hielt vorher immer nur etwa 20bilder, mit frischen akkus. seit den eneloops ist die cam immer bei, und die akkus sind immer noch voll, auch nach wochen.

  3. Ohje… Rad mal wieder neu erfunden? In Chemie nicht aufgepasst?
    Chemische und elektrochemische Prozesse sind extrem von der Temperatur abhängig!

    Es ist ein alter Hut und sogar übliches Verfahren NiCd und NiMH bei niedrigen Termperaturen einzulagen. Nicht nur die Kapazität hält sich länger, sondern im entladenen Zustand auch die Lebensdauer.. sprich, wenn man die Zellen tatsächlich nach X-Jahren verwenden möchte, sind sie noch frisch wie neu…

    Ob es allerdings ökologisch gerechtfertigt ist der Selbstentladung durch einen höheren Stromverbrauch mit einem größeren Kühlschrank vorzubeugen, ist fraglich und wäre doch bestimmt mal ein Thema für eine Diplomarbeit :-)

  4. Nachtrag: Bevor nun jemand eine Erfindung anmeldet und die Akkus kühlt, leider haben tiefgekühlte akkus eine deutlich niedrigere Entladefähigkeit. Auch das Aufladen dauert deutlich länger. Wer also höhere Ströme benötigt, hat dann mit tiefgekühlten Zellen auch wieder Probleme.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising