Dell Aero im Test: Das bisher leichteste Android Phone

Die guten Nachrichten: Wir konnten uns das Dell Aero, AT&Ts zweites Android Handy und Dells erstes Modell in den USA, mal von Nahem anschauen. Die weniger gute Nachricht:
AT&T lässt keinen das Gerät in Betrieb sehen. Seltsam...

Das wissen wir bisher übers Interface: Es ist Android 1.5, genau wie AT&Ts anderes Android Handy „The Backflip“. Das ist natürlich etwas enttäuschend, allerdings versicherte uns der Dell-Sprecher mit dem wir gesprochen haben, dass es bald ein vernünftiges 2.1-Update geben wird.
Die übrige Ausstattung macht aber auch einiges wieder gut: Das Aero ist mit einer 5-Megapixel-Kamera und einer 2GB MicroSD-Karte versehen. Und natürlich mit dem obligatorischen Touchscreen.

Welche Benutzeroberfläche das Gerät haben wird, scheint noch nicht abschließend geklärt zu sein. Der Pressesprecher deutete allerdings an, dass es dem derzeit in Asien genutzten äußerst ähnlich sein werde (siehe Foto).

Was die Beschaffenheit angeht, ist das Handy vor allem sehr leicht. Das bisher leichteste Android Handy, um genau zu sein. Bilig oder schlecht verarbeitet fühlt es sich dadurch jedoch nicht an.

Ein bisschen mehr zu wissen, wäre schön. Zum Beispiel den Preis oder die interne Speicherkapazität. Aber früher oder später wird sich auch das klären. Immerhin soll das Aero in den nächsten Monaten in den Handel kommen. [Brian Barett / Florian Zettel]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising