Strafe fürs Counter-Strike-Cheaten: Messer im Kopf

Tja manch einer nimmt so ein Counter-Strike-Spiel zu ernst: In einem chinesischen Internet-Cafe musste ein Cheater mit der etwas drastischen Reaktion einem Mitspielers leben - oder eher überleben. Die Chancen standen nämlich 1:10000.

Unsere Kollegen von Tom’s Hardware sind auf diese unglaubliche Meldung gestoßen. In der chinesischen Provinz Jilin hat ein 17-Jähriger Schüler eine knapp 30 Zentimeter lange Klinge in seinen Kopf gerammt bekommen. Der Täter war ein Mitspieler – ein wütender Mitspieler. Grund zur Reaktion war die Benutzung eines Wall-Hacks. Der 17 Jährige hat ihn eingesetzt, um durch Wände zu schauen. Natürlich entspricht das nicht der Online-Game Knigge, aber die Reaktion jemandem ein Messer in den Kopf zu rammen scheint mir persönlich doch etwas extrem. Hinterher wird über Killerspieler geschimpft. Zum Glück ist das nicht in Deutschland passiert, sonst würden wahrscheinlich alle Ego-Shooter verboten werden.

Der 17 Jährigen hat diesen unglaublichen Angriff überlebt – man würde es nicht für möglich halten. Er wurde ins Krankenhaus eingeliefert und in einer 10-Stündigen Operation haben es die Ärzte geschafft die Klinge zu entfernen.

Das Opfer wird wohl noch eine ganze Weile im Bett bleiben müssen. Schließlich war die Klinge schmutzig. Infektionen sind sehr wahrscheinlich. Weitere Details dazu hat mein Kollege Uwe Scheffel drüben bei Tom’s Hardware. [Maxim Roubintchik]

[via Tom’s Hardware]

Messer_Kopf_CounterStrike2

Tags :
  1. Der Artikel ist ja mal wirklich unter aller Sau! Man könnte direkt den Eindruck gewinnen, der Autor sei der Meinung, dass das Opfer selbst Schuld an seiner „Strafe“ sei. Ganz gleich wie viel gecheatet wird, das ist einfach krank! Der Junge hätte tot sein können. Naja er muss ja nur „ein weilchen im Bett“ liegen bleiben… vielleicht wird er aber auch den Rest seines Lebens, das auf jedenfall nicht mehr sehr angenehm werden wird, im Bett verbringen – als sabbernder Pflegefall oder komplett im Koma.

    Naja hoffentlich hat er daraus eine Leher gezogen und cheatet nie wieder!

    Und mal ganz ehrlich, wenn jemand auf Grund dessen, dass er in einem Computerspiel beschissen wurde, jemanden auf solch brachiale Art und Weise fast umbringt (und das sicher nur durch Zufall), dann ist das imho ein sehr gutes Argument für Leute, die entsprechende Spiele verbieten wollen.
    Naja zum Glück ist das ja nicht bei uns passiert… da können wir ja guten Gewissens weiter spielen…

  2. Solche Beiträge, insbesondere das Foto, gehört in KEINEM Fall in ein Technikblog. Niemals ! Keine Ausnahme ! Der Mensch auf dem Foto kämpft gerade um sein Leben. Sein Schicksal darf kein Anlass für belanglose Kommentare sein. So etwas hat hier nichts zu suchen !

  3. regt euch mal nich so auf
    da steht doch soweiso schon im internet
    es hat zwar nich so direkt was mit technik zu tun aber is doch egal
    man muss ja nicht immer beim thema bleiben

  4. Furchtbare Tat, geschmacklos von Gizmodo!!!

    @ Gizmodo-Autoren: Ihr seid echte Spastis!!!! Verdammte Hurrensöhne (auf diesem Niveau meines Kommentars kennt Ihr Euch ja bestens aus, ne, Ihr Deppen!!!!!!)

  5. Herr Gott was habt ihr den alle für Probleme? Ist Gizmodo dissen das einzige was ihr zu tun habt? Im Ernst, wenns euch nicht passt gibts jede Menge andere Blogs und wesentlich sinnvollere Arten sein Leben zu verbringen! Ich lese ja auch keine Blogs über die Entwicklung der Barbie-Puppe ,nur um mich dann über den Inhalt zu beschweren!

    Ich finde Gizmodo genial, macht weiter so!

  6. Mit dem Röngtenbild wäre der Artikel okay gewesen…

    So überschreitet er aber eindeutig die Grenze seriöser Berichterstattung und sollte sofot überarbeitet werden! Solche Bilder haben einfach nichts in einem Technikblog zu tun…

  7. Naja ich finds wie einige Vorredner geschmacklos. Vorallem die Art und Weise wie es aufbereitet wurde. Es zeigt uns einfach, das die Autoren nichts anderes als Opportunisten sind denen jedes Mittel beim Schreiben ihrer Artike Recht ist.
    Es erinnert mich ein wenig an den „Stern“ der nach dem Tszunami Unglück Bilder von angeschwemmten auf aufgequollenen Menschen gedruckt hat – nur hat dieser sich nachträglich dafür entschuldigt.

  8. Ich habe mich schon gewundert, wann es soweit ist, dass Gizmodo das Niveau von Bild.de erreicht. Glückwunsch, ihr habt es schneller geschafft, als ich angenommen habe. Noch ein Grund dafür, euch zu ignorieren.

    Keine Ahnung, welcher Teufel mich heute geritten hat, euch anzuklicken. Monatelang habe ich bestens ohne Gizmodo gelebt. Kaum schaut man einmal vorbei, schon könnte man über euer Niveau kotzen…

  9. Die gleichen Leute die sich hier so gross wegen dem Artikel aufregen hätten wahrscheinlich auch zum Messer gegriffen. Wenn man sich schon von einem Blogeintrag derart provozieren und reizen lässt…

  10. Eines fällt auf, hoffentlich euch auch, die Jungs die hier gerne vorbeischauen um interessante News zu lesen sind empört,und die kleinen Spastenkiddies geilen sich auf dem Scheiss hier auch noch auf, find den Text unter aller Sau, bin einiges von euch gewohnt, aber das geht zu weit. Wie schon gesagt wurde, wäre ein angemessener Text und nur das erste Foto noch fast in Ordnung, aber das hier ist auch für mich, als täglicher Besucher, ein Grund hier nicht mehr aufzukreuzen. Als würden die täglichen Rechtschreibfehler, euch nicht eh schon genug schaden, haut ihr nochmal einen oben drauf. Schade….

  11. Haha, ihr seid ja echt mal die heuchlerischten Leute, die mir bid jet begegnet sind. Euer land (und auch meins) stellen Waffen her und liefern sie an andere Länder, die damit auf grausamste Art und Weise Kriege führen, in denen hunderte Menschen draufgehn. Andere Menschen verrcken, damit wirs hier guthaben, was auch die Schuld der bourgoisen Sesselfurzer ist, die ihr teilweise gewählt habt, weil ihr immernoch an die parlamentarische Politik glaubt und meint, es kommt bald besser, wenn man nur die andere Partei wählt. Und statt die Gründe zu erforschen, warum jemand amokläuft oder weshalb es Mörder, Vergealtiger und dergleichen gibt, mekert ihr über die ach so bösen News hier. Was scheinheiligeres hab ich lange nicht mehr gesehn. Ich glaubs einfach nicht. Wiie naiv kann mensch eigentlich sein?

    VIVA {A}NARKIA!

  12. Mail an Maxim Roubintchik und Michael Petry:
    Betreff: Strafe fürs Counter-Strike-Cheaten: Messer im Kopf

    Sehr geehrte Herren,

    Die bei Ihnen veröffentlichte o.g. Meldung ist – mit Verlaub – eine Zumutung.
    Einen derart ernsten Vorfall dermaßen ins Lächerliche zu ziehen, sollte nicht das Ziel eines seriösen Magazins sein.
    Formulierungen wie „Tja manch einer nimmt so ein Counter-Strike-Spiel zu ernst…“ oder „…musste…mit der etwas drastischen Reaktion eines Mitspielers…überleben“ sind meines Erachtens völlig fehl am Platz und in diesem Zusammenhang beinahe so verabscheuungswürdig, wie die der Gegenstand des Artikels selbst.

    „Hinterher wird über Killerspieler geschimpft. Zum Glück ist das nicht in Deutschland passiert, sonst würden wahrscheinlich alle Ego-Shooter verboten werden.“
    Hier auch noch von einem Glücksfall zu sprechen, untermauert den Eindruck dem Autor wären seine Computerspiele wichtiger als das Übeleben des Opfers.
    Die Bebilderung ist geschmacklos, allein vor dem Hintergrund, dass zu Ihrer Ziel- und Lesergruppe auch minderjährige Personen gehören.
    Genesungswünsche oder Bekundungen des Bedauerns fehlen Ihrem Beitrag völlig.
    Meines Erachtens wären hier eine Entschuldigung und eine Richtigstellung angebracht.

    Mit freundlichen Grüßen
    MG

  13. hm, man zeigt einen jungen mit messer im kopf und sagt, dass es wahr ist, kein hoax oder fake oder sonst eine manipulation und bekommt dafür mehr kommentare als unter jedem anderen artikel. vielleicht sollte man das mal nutzen. ansonsten: mordversuche aufgrund von spielbetrug sind nichts ungewöhnliches. das internet hats nur etwas sicherer fü die betrüger gemacht.

  14. oh große lulz ich wusste doch das ich in den comments drama finde. ach wie niedlich.
    wobei immerhin ein journalistischer grundsatz „ironie versteht der leser nie“ heisst.

    aber ansonst, köstlich über die dummheit der menschen amüsiert.

  15. aber keinem fällt auf, dass die beiden messer völlig unterschiedlcih aussehen;)

    geil, auch die kommentare! ach wie geschmacklos, empörte er sich, bevor er sich wieder seinem mettwurstbrötchen widmete…

    wir deutschen sind schon toll! :P

  16. Nach den vielen kritischen Kommentaren scheinen es die Autoren des Artikels/ die Redaktion anscheindend immer noch nicht nötig zu haben, entweder den Beitrag zu überarbeiten oder eine Stellungnahme abzugeben. Das ist schwer nachzuvollziehen, denn immerhin haben sich einige Kommentatoren doch die Mühe gemacht, in ganzen Sätzen und sogar mit Satzzeichen zu antworten.

    Diese Form der Ignoranz kann eigentlich nur darauf hindeuten, dass den Autoren des Beitrages journalistsiches Feingefühl gänzlich fehlt und die Provokation durch die Bilder in Kauf genommen, wenn nicht gar gewollt wurde.

    Ich weiß auch nicht, ob die Werbekunden es gut finden, wenn ihr Name neben solchen Bildern auftauchen.

  17. Wie die ganzen Pflichtbetroffenen wieder aufheulen. Zu köstlich. Wenn ihr mit dem Artikel schon solche Probleme habt, wie schafft ihr dann auch nur eine einzige Nachrichtensendung durchzustehen, ohne euch selbt zu entleiben? Zum Schreibstil des Artikels: Ihr würdet wohl Ironie nicht erkennen, wenn sie euch gerade in den Hintern beisst, oder?

  18. Es gibt durchaus einen Unterschied zwischen Ironie und Geschmacklosigkeit. Dabei spielt es übrigens auch keine Rolle ob ggf. die Meldung eine Ente ist – es kommt immer auf das „wie“ an.

  19. Ich werd auch meisten nur von diesen WHern usw. geowned, aber was solls is ja nur ein Spiel und deswegen voll auszurasten ist echt schon krank!!!!

    Ich zumindest seh für mich in CSS oder 1.6 keine psychische belastung, jeder muss die Sache einfach selber einschätzen können.
    Btw: Irgendwie isses doch fein nach ner harten Prüfung (Studium) ein paar Noobs zu bashen.

    lg

  20. Alle mal locker bleiben.
    Die Verletzung ist nicht weiter schlimm, da das Messer gerade durch die Stirnhöhlen ging. Die einzigen pflegefälle werden später die moralheulsusen: wer nämlich heut in jungen Jahren schon so einen Quatsch schreibt/denkt, derwird im Laufe seines Lebens durch die natürliche volumenminderung des Gehirns später dement. Aber dann merkt ihr es ja eh nicht mehr.
    Zum Artikel / Schulaufsatz: der ist copy&paste von toms Hardware und leider dazu im Teenager-Ironie-Stil verfasst.
    Schönes wochenende noch :)

  21. BTW: die Infektion kommt dann auch eher nicht vom messer des Angreifers, sondern vom unhygienischen op-Besteck des chinesischen OP-Teams.

  22. NOCHMAL FÜR ALLE: GIZMODO IST DER LETZTE DRECK!!! wie um alles in der welt könnt ihr es wagen so etwas zu schreiben? schämt ihr euch nicht? denkt ihr wir lachen über eure „scherze“? ich bin echt fassungslos wie unqualifiziert ihr seid… schämt euch…

  23. @sammy
    HAHAHAAAAAAAAHAAAAAHAHAHAAAAAAHAHAAHAHAHAAAAAAAAHAAAAAHAHAHAAAAAAHAHAAHAHAHAAAAAAAAHAAAAAHAHAHAAAAAAHAHAAHAHAHAAAAAAAAHAAAAAHAHAHAAAAAAHAHAAHAHAHAAAAAAAAHAAAAAHAHAHAAAAAAHAHAAHAHAHAAAAAAAAHAAAAAHAHAHAAAAAAHAHAAHAHAHAAAAAAAAHAAAAAHAHAHAAAAAAHAHAAHAHAHAAAAAAAAHAAAAAHAHAHAAAAAAHAHAA

    PS: Hahaha

  24. Und bei diesen Ereignissen behaupten Leute, ComputerSpielen führe zu realitätsverlust und macht blöde.

    Realitätsverlust kann ich verneinen, das Messer scheint echt zu sein, obs blöde macht, oder blöde machte, kann man wohl erst nach der Aufwachphase des Patienten feststellen.

    Mountainbiking, Fussball, CounterStrike, jedes Hobby hat sein Risiko.

  25. soo leute.
    ihr ahnungslosen politiker, lehrer, pädagogen, ärzte, studenten, was weis ich nicht wer noch alles … der grossteil der deutschen ist gegen computerspiele, gegen airsoft, gegen paintball, gegen hastunichtgesehen.

    ihr habt in diesen bereichen keine ahnung von dem – auf deutsch – „was da abgeht“.

    es ist meiner ansicht nach völlig rechtens, einem cheater ein messer durch den kopf zu stechen. hätte ich die gelegenheit, würde ich mit ziemlicher sicherheit auch zustechen.
    es ist ein verbrechen – das steht ausser frage, allerdings auch das cheaten.
    mich kotzt es einfach nur noch an, dass so viel inkompetenz und egoismus im internet mehr und mehr an macht gewinnen.
    egal in welcher lobby ich bei cod6 lande – ein cheater ist immer dabei.
    es ist unmöglich so zu spielen.
    wer keine lust auf das oftmals langsame und mühsame hochleveln hat, soll counter strike spielen. ohne cheats.

    die verwendung des wortes „hack“ oder „hacker … etc“ hasse ich auch, denn die bezeichnung ist cheater, und nichts anderes. ein sog. „hacker“ würde sich niemals so bezeichnen, eher IT-Spezialist oder Informatiker.
    Kiddys, die 12 sind, deren eltern auf übelste ihre aufsichtspflicht verletzen und ziemlich schlechte pcs besitzen, können garnichts. ausser reden und dabei in ihren illusionen, etwas im leben zu erreichen/ erreicht zu haben, zu versinken.
    genau wie die, die sich an clans ranmachen, angeben, ahnung zu haben, rootserver bis zum geht-nicht-mehr verhunzen und dann feige abhauen.

    wer selber online spielt, mindestens 17 ist und halbwegs ahnung hat, wird meine meinung voll und ganz teilen, es bringt mich immer zum raaaasen wenn ich solche penner im spiel treffe.
    das einzige problem ist, dass das cheat-kind irgendwo in seinem keller sitzt und da rumpimmelt.
    ich komme leider nicht an ihn ran. besser für ihn.

    klar ist die sache in china etwas eskaliert, und der junge hatte echt glück.
    soetwas darf sich auf keinen fall in deutschland ereignen, da hinterher noch killerspiele und co verboten werden, da dann die herren politiker „endlich“ etwas handfestes haben, mit dem sie gegen uns spieler argumentieren können.

    usk und fsk sollten erhöht werden, damit kinder nicht mehr so schnell und einfach an diese spiele kommen.

    fsk 18 für jedes fps !!

  26. Ich würde ersteinmal genauer nachschauen, bevor ich solche Kommentare schreibe =). Seht euch mal die Köpfe an und guckt wie sie liegen ;)

  27. @Kaiser


    die Röntgenaufnahme wurde von Hinten gemacht, mit anderen Worten: die dortige „linke“ Seite ist wenn man dem Menschen von vorne ins Gesicht sieht die rechte …

    Nachdenken könnte evtl. helfen und derartig unqualifizerten Antworten entgegenwirken …

    @gamer

    … Sie würden wegen einem Videospiel als jemandem eine Klinge in den Kopf rammen … Sie gehören allein auf Grund dieser Aussage vor Gericht und/oder in eine Gummizelle …

  28. Wow !
    Ich spiele Counter Strike selber schon seit der ersten Stunde. Seit es also ein kleiner unscheinbarer Half-Life-Mod war, der noch nicht all zu bekannt war und mit einigen wenigen – ich glaube nur sechs – Maps auskam, die cs_mansion, cs_siege usw. hießen. Das war bevor die Gamestar Counter Strike auf ihre Heft CD gepackt hatte, was diese Horden von schwachsinnigen Kiddies angezogen hat, die mit ihren von Mami gekauften Rechnern nichts besseres zu tun hatten als den anderen das Spiel zu versauen.
    Will sagen: Ich habe CS gespielt als es ein „Geheimtipp“ war und es so etwas wie Cheater in der Form nicht gab, die Spielergemeinde überschaubar war und es mit wenigen Ausnahmen selbstverständlich war, fair zu spielen.
    Auch wenn das Spiel durch die Popularität sicherlich technisch stark profitiert hat, ist die Spielergemeinde zum kotzen und inzwischen machts mir auch definitiv keinen Spaß mehr. Gerade auf cheatende Kinder habe ich einen besonders dicken Hals und würde die auch mal gerne feste schütteln, mindestens.

    Was aber viel schlimmer ist, ist dass offenbar die einzige Sorge der Leute bei dem obigen Artikel zu sein scheint, dass es bloß kein Wasser auf die Mühlen der Kritiker geben darf.
    Wie verroht und innerlich kaputt muss man bitte sein, dass man nicht erschrocken ist, dass einer dem anderen wegen eines Spiels ein Messer in den Kopf rammt sondern stattdessen um ein Verbot zu spielen fürchtet?!? Gehts noch?

    Die Krönung ist dann noch zu behaupten, cheaten sei ein Verbrechen wie jemandem ein Messer in den Kopf zu hauen. Das ist Geisteskrankheit im fortgeschrittenen Stadium. Wie gesagt: Ich würde mir auch gerne mal ein Cheater-Kiddie packen und ihn so klein machen, dass er das seinen Lebtag nicht vergisst aber jemanden auf derart grausame Weise umbringen zu wollen bzw. das auch noch zu begrüßen… Alter Schwede.

    Ich habe das Gerede aus Politik und Öffentlichkeit immer für Schwachsinn gehalten. „Killerspiele“ und der ganze Blödsinn.
    Aber wenn ich sowas lese wie dort oben fällt mir nichts mehr ein.

    Kaputt, seelenlos und krank. Wenn das Hochleveln und der Stat wichtiger sind als ein Menschenleben, das dann auf mittelalterliche Art natürlich auch ausgelöscht werden darf, bzw. versucht werden darf auszulöschen.
    Und erzählt mir nichts von wegen keine Ahnung. Ich habe das Spiel gespielt bevor die ganzen Hosenmatze ankamen und danach auch noch recht lange bis mir diese dämlichen Kiddies die Lust daran versaut haben. Ich weiss sehr genau wie sehr man sich manchmal wünscht alle Cheater dieser Welt an die Wand zu klatschen.
    Ein Mordversuch steht aber dann doch irgendwie auf einem anderen Blatt.
    Kommt mal klar.

    Ganz ehrlich Leute, ihr seid widerlich. Ich bin froh, dass ich euch nicht persönlich kennen muss.

  29. na un cheaten is absolut ok solange man s nich im MP macht sondern allein.
    und jedem der glaubt n messer im kopf wär ne lösung sollte man sofort nen ziemlich langsamen und schmerzhaften tod bescheren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising