UFO mit fünf Tasten könnte traditionelle Tastatur ersetzen

Der Designer Erik Campbell hat es sich zur Aufgabe gemacht, der ursprünglichen Akkordtastatur ein moderneres Aussehen zu verleihen. Die Akkordtastatur ist ein Gerät, das Nutzern erlaubt Buchstaben mittels Tastenkombinationen - wie Akkorde auf einem Klavier - zu erzeugen. Inspiriert wurde Campbell von einer Qualle.


Die ursprüngliche Akkordtastatur wurde 1968 von Doug Engelbart entworfen. Sie war kastenförmig und beige. Campbell hat sich bei seinem moderneren Entwurf für etwas natürlicheres, organischeres entschieden und kam auf die Kurvenform der Qualle, weil sie der Hand mehr entspricht.

YouTube Preview Image

Aber was kann diese Tastatur? Nun zunächst mal lässt sie die traditionelle QWERTZ Tastatur ziemlich albern aussehen. Auf der Akkordtastatur kann alles getippt werden, wie auf einer herkömmlichen Tastatur, in dem Kombinationen ihrer fünf Tasten gewählt werden.

Ach ja und natürlich kann sie auch wie eine Maus funktionieren. Noch ist Campbells Design nur ein Konzept, aber seine Qualle ist entschieden eleganter als der Mistkäfer auf dem Video. Und wie´s aussieht gibt es einige Leute da draußen, die die Akkordtastatur regelmässig beleben. Ich gebe ihnen ein grosses – Leertasten gedrücktes – Daumen hoch!
[Kyle VanHemert/Elisabeth Karsten]

[via Walyou]

Tags :
  1. Wie kommst Du darauf, dass es die traditionelle Tastatur ersetzen könnte? Kann man damit genau so schnell tippen wie auf einer normalen Tastatur? 700 Anschläge? Wenn ja, wechsle ich sofort! Habe aber bisher immer gehört, dass solche und ähnliche Geräte wie Frogpad oder Ekapad langsamer sind.

  2. Sinnvoll wäre das als Eingabeverfahren z.B. in kleinen Mobilgeräten, da sie ja lediglich sechs Tasten benötigt. Als Desktopgerät finde ich’s auch überflüssig.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising