Schaumiges Display reagiert auf Druck

Die deutsche Designerin Silke Hilsing hat Sensoren zwischen zwei Lagen Schaumstoff gesteckt und das Ergebnis in einen Holzrahmen gepackt. Grapscht man nun mit der Hand in den Schaumstoff hinein, dann wird die entsprechende Stelle von einem Overhead-Projektor beleuchtet.

Je härter man drückt, um so intensiver das Licht. Neben der grundsätzlichen Idee ist es die opulente Farb- und Formgebung, die das „Schaumdisplay“ zu etwas ganz besonderem macht. Mit den Fingern im farbigen Licht zu versinken muss sich ähnlich anfühlen wie Ewan McGregors heroinschwangerer Sturz in den dicken Teppich im Film Trainspotting. [Kat Hannaford / Tim Kaufmann]

[Via Silke Hilsing, Designboom]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising