Eckglas zur Spinnenrettung

Dieses eckige Glas wurde von James Laurie für Naturliebhaber und buddhistische Mönche entworfen. Eben für jene, die wann immer sie eine Spinne da sehen, wo sie nicht erwünscht ist, sie einfangen und wieder nach draußen bringen.


Ich werde jedoch weiter meine Methode weiter benutzen und wenn das Vieh unter der Decke hängt, dann greife ich auf den Staubsauger zurück.

Der Designer erklärt, sein eckiges Glas kann auch zum Trinken benutzt werden. Meine Methoden können auch fürs Laufen bzw. fürs Putzen benutzt werden. [Jesus Diaz/Elisabeth Karsten]

[Via James Laurie via Dezeen]

Tags :
  1. Wenn man die Viecher einsaugt, können die auch wieder rauskrabbeln… Der Sog ist nicht stark genug, um eine Spinne zu töten. Lieber gleich mit dem Schuh drauf.. ^^

  2. Irgendwie erbärmlich das Menschen vor den hierzulande ziemlich harmlosen Spinen angst oder so starken Ekel empfinden.
    Ich selbst ekel mich auch vor Spinnen, jedoch sehe ich auch den nutzen, und ziehe lebende spinnen einfach gegenüber lebenden fliegenden insekten in meinen Wohnräumen vor.

    Wenn ne Spinne sich in meine nähe wagt wird einfach kurz gepustet und sie verzieht sich wieder :), ab und zu mal die Netze von den Decken entfernen, aber na ja, bei mir fliegt nichts rum, und so isses gut.

  3. knicken :D
    die frage ist aber ob ne spinne so oft in der ecke ist das man dafür ein angepasstes glas braucht

    aber hat trotzdem was^^

  4. ha jetzt müsste man nur noch Gläser(und Papiere natürlich auch) für jede art von wand entwickeln mhhh wie wäre es mit einem Glas das sich automatisch anpasst XD

  5. und wie soll man dann ein blatt papier oder pappe oder so aufs glas machen, damit die spinne nicht wieder rausläuft sobald das glas von der wand ist?

  6. die beste Methode ist immer noch eine leere P R I N G L E S – Dose.
    Man muß sie nicht mal über die Spinne stülpen, sondern nur Spinne mit dem Innenrand leicht anticken. Spinne fällt rein und kommt nicht wieder raus weil Dose zu tief.
    Sollte sie es doch versuchen einfach nur die Dose etwas schütteln. Deckel ist auch dabei.

  7. Wie gelangen solche „Erfindungen“ eigentlich in die Öffentlichkeit…bzw. in die Medien? Jeder Durchschnittstyp kann 5 von solchen Geistesblitzen an einem einzigen Vormittag raushauen….

  8. Na, dann lass mal sprudeln Christian. Ich denke wir alle hier unten sind da schon sehr gespannt drauf. :-) Müssen ja nicht gleich 5 sein…….aber so ein oder zwei könntest du uns doch gönnen, oder? Einfach Sachen, auf die vorher noch niemand gekommen ist. Kann dir doch nicht schwerfallen, oder?

  9. Hi Klartext, das würde ich sehr gerne machen – aber ich bin leider klar ein Unterdurchschnittstyp und daher ungeeignet. ————- „Einfach Sachen, auf die vorher noch niemand gekommen ist“. :-D Das Prinzip hat wahrscheinlich jeder schon mal genutzt, der nicht einfach draufklatschen will. Es ist halt noch niemand auf die bizarre Idee gekommen, dafür Gläser anfertigen zu lassen. Da rollt oder faltet man ne Zeitung zum Gefäß oder benutzt ein sich hervorragend und halb-automatisch an Wände, Ecken, Rundungen anpassendes Küchentuch….oder was sonst so rumliegt. —- Ich hoffe, ich habe dir eine Freude gemacht…das ist nämlich mein sehnlichster Wunsch! Wirklich wahr….

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising