Armbanduhr Tokyoflash mit Twitter und schwer lesbarer Zeitangabe

"Hab ich die Zeit?" wird mancher sich fragen. Natürlich in den seltensten Fällen. Aber dank der als Konzept vorgestellten Armbanduhr Tokyoflash erfahrt Ihr künftig unterwegs, dass die Jungs gerade bei Dennys aufgeschlagen sind und könnt auf ein Bier rübergehen. Vorausgesetzt die Jungs twittern diese News, denn die Uhr zeigt neben der Zeit auch Euren Tweet-Stream.

Anders als bei der kürzlich vorgestellten 4N Watch lässt sich die Zeit aber eher schwer ablesen. Schuld daran sind diese verpixelten Balken, welche Stunden und Minuten repräsentieren. Da kostet es wirklich Zeit, wenn man einem fragenden Mitreisenden im Zug mal eben die Zeit zurufen will.

Wer sich darauf nicht einlassen mag, der kann sich die Uhrzeit aber auch per Sprachausgabe mitteilen lassen. [Jack Loftus / Tim Kaufmann]

[Via Tokyoflash, Geekologie]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising