iPhone OS 4.0: Alle neuen Funktionen

Apple hat eine beeindruckend lange Feature-Liste für die bevorstehende Version 4 seines Smartphone-Betriebssystems iPhone OS gezeigt. Es gibt Multitasking (endlich!), ein überarbeitetes Interface und buchstäblich hunderte anderer Änderungen. Wir zeigen Sie Euch alle.

Das neue OS kommt im Juni für alle – nur die iPad-Nutzer müssen sich bis Herbst gedulen. Entwickler können eine Preview schon jetzt herunterladen und ihre Anwendungen anpassen.

Neue Funktionen: Multitasking, App-Ordner und mehr

  • Multitasking: Es ist endlich da. Apple hat dafür einen einfachen Taskmanager entwickelt, den man durch doppeltes Drücken der Home-Taste aufrufen kann. Wie nicht anders zu erwarten zeigt er alle laufenden Anwendungen. Antippen, wechseln, fertig. Multitasking ist beschränkt auf Hintergrund-Audio, VoIP, GPS und einige andere Funktionen. Allen gemein ist, dass sie typische Hintergrundaufgaben erledigen. Andere Anwendungen können zwar in den Hintergrund angehalten werden, laufen aber nicht im Hintergrund weiter.
  • Schnelles Wechseln von Anwendungen: Viele Anwendungen laufen gar nicht im Hintergrund, nur ihre Kernfunktionen wie zum Beispiel die Wiedergabe eines Radio-Streams laufen weiter. Aber alle Anwendungen können vollständig eingefroren werden, so dass sie beim nächsten Aufruf genau dort weitermachen wo man sie verlassen hat.
  • Lokale Benachrichtigungen: Nachrichten können zwischen zwei iPhone-Apps verschickt werden, nicht mehr nur von einem entfernten Server auf das iPhone. In anderen Worten: Wenn etwas wichtiges in einer Anwendung passiert, die im Hintergrund läuft, dann kann sie Euch per Push-Nachricht informieren, auch wenn Ihr gerade in einer anderen Anwendung seid. Als Beispiel hat Apple eine TV-Zeitschrift gezeigt, die beim Start einer Sendung automatisch per Nachricht darüber informiert. Aus den Entwickler-Richtlinien: „Der Vorteil lokaler Benachrichtigungen ist deren Unabhängigkeit von Ihrer Anwendung. Sobald eine Nachricht geplant wurde, wird das System sie zustellen. Die Anwendung muss dazu nicht laufen.“

Noch ein paar offizielle Worte von Apple: „Multitasking in iPhone OS 4 bietet Nutzern einen neuen Weg, um schnell zwischen Anwendungen zu wechseln. Für Entwickler bedeutet es sieben Services, über die sie Multitasking-Funktionen in ihre Anwendungen integrieren können. Diese sieben Dienste umfassen Hintergrund-Audio und VoIP … iPhone OS 4 bietet Drittanwendungen Multitasking, sichert aber gleichzeitig lange Akkulaufzeiten und hohe Leistungsfähigkeit der im Vordergrund laufenden Anwendung – Eigenschaften die mobilen Geräten bisher vorenthalten blieben.“

Und noch ein paar technische Details, wieder aus Apples Entwickler-Richtlinien: „Eine Anwendung kann eine begrenzte Menge Zeit reservieren, um eine wichtige Aufgabe zu erledigen. Eine Anwendung kann selbst angeben, ob sie ständig eine gewisse Menge an Hintergrund-Ausführungszeit benötigt. Eine Anwendung kann lokale Benachrichtigungen verwenden, um zu vorgegebenen Zeiten Nachrichten zu senden, unabhängig davon ob sie läuft oder nicht.“

  • App-Ordner: Ihr könnt Eure Anwendungen jetzt in Ordnern sortieren! Damit sind übervolle Homescreens künftig kein Problem mehr, einfach so. Apples Beschreibung: „Ordner helfen Benutzern beim Organisieren ihrer Anwendungen und beim Zugriff darauf. Ziehen sie einfach ein Anwendungs-Icon auf ein anderes und ein neuer Ordner wird automatisch erzeugt. Der Ordner erhält einen Namen, der auf der Kategorie des App Stores basiert, aus dem die Anwendung stammt. Der Benutzer kann diese Benennung aber leicht ändern. Dank Ordnern können Benutzer nun bis zu 2.000 Anwendungen auf ihrem iPhone verwalten.“
  • 2.160 um genau zu sein.

  • Eine neue Mail.app: Eine einzige Eingangsbox für neue E-Mails, unabhängig von der Zahl der Adressen über die Ihr Nachrichten empfangt, Unterstützung mehrerer Exchange-Konten, schneller Wechsel zwischen Inboxen und nach Diskussionsverläufen angeordnete Nachrichten – diese Features sind tatsächlich von Bedeutung, handelt es sich doch um das erste Mail.app-Update seit 2007. Apples Werbetrommel: „iPhone OS 4 bietet das beste E-Mail-Erlebnis auf einem Handy, mit seiner neuen Unified Inbox, die dem Benutzer erlaubt, Nachrichten aller seiner E-Mail-Konten in einer einzigen Inbox zu sehen. Mit nur wenigen Tippern können Benutzer bequem von der Inbox zur Ansicht der Nachrichten eines einzelnen Kontos wechseln.“

  • iBooks: Ach so, der iBook-Reader und die dazugehörige Abteilung des iTunes Stores, die wir vom iPad kennen, stehen künftig auch auf dem iPhone zur Verfügung. Dadurch habt Ihr Eure Bücher immer dabei – nicht nur dort wo Ihr das iPad mit hinnehmt. Lesezeichen werden übrigens drahtlos zwischen beiden Geräten synchronisiert.
  • Hintergrund-Bilder: Jailbreaker haben sie. Das iPad hat sie. Jetzt gibt es sie auch für das iPhone: Hintergrundbilder für den Homescreen – nicht mehr nur für den Lockscreen.
  • Game Center: Mit iPhone OS 4 liefert Apple einen zentralen Spieleservice aus – ein Multiplayer-Netzwerk wie PSN oder das Xbox Live von Windows Phone 7. Ab Jahresende sollen sich Gamer darüber miteinander vernetzen können. Drittanbieter wie OpenFeint dürften deshalb schlaflose Nächte haben.

  • iAd-Werbung: Es sieht aus als würde Apple jetzt Geld aus der kürzlich übernommenen Firma Quattro schlagen, die sich auf mobile Werbung spezialisiert hat. Die Kalifornier starten nämlich jetzt ihre eigene Werbeplattform namens iAd. Das zugehörige PlugIn können App-Entwickler in ihre Anwendungen integrieren, um diese durch Werbung zu finanzieren. Klassische Online-Werbung führt zwangsläufig aus der aktuellen Anwendung heraus in den Web-Browser. iAds hingegen legen sich nach dem Klick darauf über die laufende Anwendung. Außerdem bieten sie mit Videos, Bildern und Audiomaterial viel mehr Spielraum für eine kreative Gestaltung. Sogar Spiele und Käufe direkt aus den Ads heraus sollen möglich sein.
  • 5x Digitalzoom: Ist das ein Hinweis auf eine verbesserte Kamera im nächsten iPhone? 3,2 Megapixel scheint ein bisschen wenig für ein 5x Digitalzoom.
  • Bluetooth-Keyboards: Ebenfalls aus dem iPad übernommen ist die Schnittstelle für Bluetooth-Keyboards.
  • Eine Vielzahl neuer Funktionen, darunter 1.500 neue APIs für Entwickler.

Welche Phones bekommen es – und wann?

iPhone OS 4 kommt im Sommer 2010 raus, auf das iPhone 3GS, den iPod Touch 3G und vermutlich auch auf das zu erwartende iPhone 4. Das iPhone 3G und der Touch 2G erhalten „viele Funktionen“, aber kein Multitasking. Ich wiederhole: Kein Multitasking für das 3G und das 2G.

Und das iPad?

Das iPad erhält das 4.0er Upgrade erst im Herbst diesen Jahres, ein paar Monate nach dem iPhone. Ihr könnt also auf dem iPhone Webradio hören und gleichzeitig surfen, lange bevor Ihr das auf dem iPad könnt. [Tim Kaufmann]

[Via iPhone 4 on Giz]

Tags :
  1. Limbo ihr foxxen, nicht MT fuer mein 3G? – dann wird kein neues gekauft. Blackberry wird mein naechstes smartphone! Gute Nacht.

  2. iAd? Für die einen ist Werbung ne Pest, für Apple-User eine Funktion. Naja, wenn Steve Scheiße als Dessert verkauft, dann fangen, die Apple-User kräftig an zu löffeln.

  3. „Naja, wenn Steve Scheiße als Dessert verkauft, dann fangen die Apple-User kräftig an zu löffeln.“

    Sehr gut ;)
    Das wird aber leider wohl immer so bleiben.

    3G ohne MT ist kein Problem, gibts erstens schon ewig und zweitens wird das bestimmt auch wieder gefixt, ich erinnere mich da an die Aussage MMS wären auf dem 2G Hardware-bedingt nicht möglich ;)

  4. So langsam aber sicher mausert sich das Apfelphone zu nem smartphone.
    Leider trotzdem immer noch zu teuer für das was es wirklich kann.

  5. „[…] und buchstäblich hunderte anderer Änderungen. Wir zeigen Sie Euch alle.“ Und wann bekommen wir den Rest der versprochenen Änderungen gezeigt?

  6. Hoffentlich es wird wirklich viel positives bringen und ein Update sich auch lohnen wird… Zu jailbraiken wird es sicherlich noch komplizierter))

  7. Stevies Argumentation ist ja total süß: Wir haben mal wieder arschlange gebraucht, um was selbstverständliches zu implementieren, aber dafür ist unsers das schönste und beste *rofl* Und weil Apple nun das schönste und beste Multitasking von der ganzen Welt hat, läuft es natürlich auch nur auf dem schönsten und besten aller Telefone, nämlich dem der neuesten Generation. Und weil jetzt alle Apple-Fans ihr altes Telefon als mangelhaft empfinden, müssen sie nun alle ein neues kaufen. Und weil alle jetzt das schönste und beste Multitasking von der ganzen Welt haben wollen, kann Apple ihnen auch noch die schönste und beste Werbescheisse von der Welt gleich mit unterschieben, damit Apple noch mehr verdient. Wer so ein Produkt kauft, muss wirklich retardiert sein.

  8. lol….da sagt nochmal einer Android klaut bei apple – die meisten der hier erwähnten „Features“ hat mein G1 schon lange…

  9. Wow … Es können App Ordner erstellt werden …. Wahnsinn!
    Was Multitasking…. Super!
    Hintergrundbilder ….. Innovation!!!!!!
    Und als Schmankerl obendrauf bekomm ich noch KOSTENLOS Werbung ….. Danke Danke Danke…….!
    Appel hat ja quasi das Rad neu erfunden….!!!!!!!!!

  10. Iads ??? ein anagram von Aids …. XD viel spaß iphone user … wie kann man das nur als user feature verkaufen xD und multitasking wurde von apple doch immer schlecht geredet … braucht keiner und der akku leidet nur .. jetzt haben sie es .. und natürlich ist es das beste multitasking ever :-P ohhh man schade dass ich nicht so dumm bin und mir ein total überteuertes iphone kaufe um sinnlose apps zu benutzen die eh keiner braucht oder sie sich nur 1-2 mal anschaut .. ich hab ein altes sony erricson .. kamera is besser als beim iphone und es kann … tada telefonieren und sms verschicken .. ich bin glücklich ;)

  11. Ich versteh den Hype um Multitasking nicht, ebensowenig die Motivation hinter den negativen Kommentaren hier. Was ist denn Euer Problem? Dann kaufts halt nicht.
    Ich wüsste nicht wofür es gut sein soll, auf einem Smartphone 62 Apps gleichzeitig laufen lassen zu können. Ich finds völlig ausreichend und beruhigend, das MT eingeschränkt bleibt.
    Überhaupt keine Frage … andere Smartphones können technisch mehr (da freuen sich technisch Versierte, ok), aber kein anderes Gerät kann essentielle Dinge fürs mobile Internet so einfach, benutzerfreundlich und sicher wie das iPhone (und da freut sich die Masse, und die hat absolut recht, denn darauf kommst an).

  12. @Moe
    Zitat: „und da freut sich die Masse, und die hat absolut recht, denn darauf kommst an“
    Vielen Dank – mit diesem Kommentar haben sie sich selbst ins Aus manövriert…..

  13. Okay, doppeltes Drücken des HomeButtons für Multitasking, aber wo sind dann die iPod-Bedienelemente hin?Erreicht man die durch 3 mal drücken? Oder weil da Voice Over ist durch 4 mal drücken?
    Oder ist 4 mal drücken 2x Multitasking=Zuviel fürs iPhone= Crash?
    Was ist,wenn man 8 Apps schließt, 7 können nur im Hintergrund laufen, verschwindet dann einfach ein Programm ausm „App Manager dingens“?
    bzw. wie kann man Apps denn nun ganz schließen, wenn ich mir sicher bin, die brauch nich im HG laufen.
    Fragen über Fragen-.-

  14. Alles schön. Aber die wichtigste Funktion, das Drucken, haben sie nicht angetastet und nicht erwähnt. Dann wäre das Versprechen (bzw. die süße Drohung) einer in Apps eingebauten Werbung leichter zu verdauen gewesen. Für mich jedenfalls.

    Gruß und danke für das hervorragende Gizmodo.de!

  15. @daErnst: Es ist ja nicht irgendein Multitasking! Es ist das beste Multitasking aller Zeiten!!! Also 1.000 Mal besser, als die Tastenkombination Alt+Tab auf Windows (2 Tasten gleichzeitig), denn auf dem iPhone drückt man jetzt 2 Mal die selbe Taste sequenziell, um in die Anzeige der offenen Programme zu kommen. Also wer nicht checkt, dass diese unglaublich grandiose Änderung schon nicht mehr nur einfach mit Innovation zu beschreiben ist, sondern schon geniale Evolution ist, vor der man nur auf die Knie fallen kann, dem ist nicht mehr zu helfen :D

  16. Auf der letzten gezeigten Folie der Präsentation (iPad) hat sich ein Fehler eingeschlichen. Das erste ‚l‘ sollte ein ‚i‘ sein.

  17. Alle die ihr euch über iAd aufregt – seid froh dass Apple jetzt endlich eine Alternative für die Programmierer anbietet ;-) Ihr werdet ja nicht an jeder Ecke und Ende mit Werbung konfrontiert, die Werbung können die App Entwickler in ihre Apps einbauen :-) Endlich keine Bannerwerbungen mehr die euch aus den Apps raushauen… Endlich mal vernünftige Werbung aber – Undank ist der Welt Lohn xD

  18. IHR SEIT DOCH ALLE DUMM WIE SCHIFFER SCHEISSE KEINEN PLAN ABER IMMMER DIE FRESSE AUF ECHT ZUM KOTZEN MIT DEN APPLE HASSEN NUR WEIL IHR KEIN GELD HABT ODER WAS HARTZ4 LÄSST GRÜSSEN!

  19. Voll geil Multitasking für mein 3Gs das wird ein schönes Ende haben bis ich es verschrotte aber och kaufe mir auch als nächstes smartphone ein Blackberry

  20. hallo zusammen komme aus der HTC Welt und habe mir ein 3gs gekauft, ich muss sagen in den Forrenen wird oft Müll geschrieben. Das Iphone ist ein gutes handy und einfach zu bedienen es hat stärken und schwächen wie jedes andere Gerät auch und wer es nicht will oder sich nicht leisten kann braucht es auch nicht schlecht machen. WM geräte sind auch nicht frei von Fehlern und die Android auch nicht also immer ganz locker bleiben und erst schreiben wenn man überlegt hat. gruss

  21. „´iPhone OS 4.0: Alle neuen Funktionen“ Hoffnungsvoll wegen des Titels auf den Artikel geklickt und bitter enttäuscht: Auch nur wieder son Highlight-Artikel…irreführend…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising