Sogar Steve Jobs hätte gerne so einen Joule iPad Ständer

Ich bin hocherfreut, dass sich jemand tatsächlich die Mühe gemacht hat, einen einfachen Ständer zu entwerfen, der nicht zur zum Industriedesign des iPad passt, sondern das Gerät auch noch besser aussehen lässt. Der Joule wird in Kalifornien hergestellt, erinnert aber eher an klassisches europäisches 70er-Jahre Design.

Der Joule ist aus robusten Aluminiumstücken gefertigt, die genau wie das Gehäuse von iPad und MacBook mittels CNC bearbeitet wurden. Ihr könnt den Ständer entweder in Chrom oder mit eloxierter schwarzer Oberfläche kaufen. Er hat einen magnetisch hinzugefügten Fuß, der es ermöglicht den Blickwinkel ganz einfach zu verändern, Gummipolster und eine Samt besetzte Auflage, sodass ein Verkratzen unmöglich wird.

Leider haben all diese Feinheiten auch einen stolzen Preis: 129 $. Die ersten 100 Gizmodo-Leser können es jedoch zum Sonderpreis von 99 $ bekommen. Einfach bei der Bestellung den code GIZMJ3 angeben. [Jesus Diaz/Gerti Windhuber]

[Element Case]

Tags :
  1. Der Blödsinn ist doch, dass so ein Ständerwerk nötig ist.
    Soll Apple doch jedes iPad mit einer Flex bundeln.
    Dann flex ich mir den Halteschlitz in jede Fläche.

    Wieso hat das iPad nichts inclusive?
    Kein USB, kein HDMI, kein Kardreader, keine Tastatur,….

    Was für ein Irrweg!
    Jetzt erfinden tausend Leute iPad-Halter, iPad-Adapter mit integrierter Tastatur,…
    Wann kommt die Maus für das iPad und der ROM-Umschalter wie beim Atari.

    Zum Schluss wird es doch wieder ein iBook / MacBook.

    Teurer Umweg.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising