Australien verwendet Segway-Roboter für Scharfschützentraining

Wie steigert man die Effizienz seines Scharfschützentrainings? In dem man die Teilnehmer auf per Segway mobilisierte Roboter schießen lässt, natürlich.

Für die Scharfschützen der australischen Verteidigungskräfte hat Marahon Robotics ein Geschwader von Segways zusammengestellt, die mit Dummies besetzt wurden. Die Segways wurden so programmiert, dass sie ein zu Trainingszwecken angelegtes Dorf durchwandern. Wird einer von ihnen von einem Sniper ausgeschaltet, dann rollen die anderen automatisch in alle Himmelsrichtungen davon.

Es ist alles ziemlich durchdacht und hat einen Hauch von Videospiel. Was mich abschreckt ist aber der ernste Hintergrund, vor dem hier trainiert wird. Das Ziel ist schließlich, später Menschen aus Fleisch und Blut zu töten. Da bleibe ich doch lieber bei meinen Videospielen. [Adam Frucci / Tim Kaufmann]

[Via Marathon Robotics, Engadget]

YouTube Preview Image
Tags :
  1. @Coi: Das könntest auch du sein – welcher von der Regierung „dort hin“ geschickt wird…

    scheiß auf dich – bist eh nichts wert…

  2. Nein könnte ich nicht, denn ich bin Wehruntauglich. Und ja, ich bin nichts wert. Genau wie du vermutlich nichts wert bist. Der Wert eines Menschen bestimmt sich aus seinen Taten, und 98% der Weltbevölkerung haben nichts mit den großen Erfindungen oder Denkern unserer Zeit zu tun und sind damit nur wertloses Menschenmaterial

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising