Microsoft steuert Touchscreen mit Finger und Stift

Die einen bedienen Touchscreens am liebsten mit dem Finger, die anderen fahren auf Stifte ab. Microsoft zeigt anhand eines digitalen Einklebebuchs, wie eine Kombination aus beiden Methoden funktionieren könnte.

Das Demo-Video zeigt, wie man mit einem Finger und einem Stift verschiedene digitale Objekte verändern und arrangieren kann. Verschiedene Methoden, darunter das schnelle Kopieren und Stapeln von Objekten sowie deren Zerschneiden und Zerreissen werden im Video gezeigt.

„Manual Deskterity“ – das ist der Name der Software, nicht der ihres Entwicklers – wird hier auf einem Microsoft Surface Display gezeigt. Dabei passt es doch eigentlich viel besser zu einem Microsoft Courier, oder? [Kyle VanHemert / Tim Kaufmann]

[YouTubeDanke, Martian Yeti]

YouTube Preview Image
Tags :
  1. Ohh Wenns nach euch geht sollte man alles hassen sobald man was von Apple toll findet ist man gleich n Apple Freak der keine Ahnung hat und mit Microsoft das gleich.

    Chill doch mal. Der Peter schreibt „haben will“ schon ist er ein ms fanboy…*augenroll*

    man man man…

  2. dito… sich stur auf eine „Marke“ festzulegen, sorgt nur dafür, dass man sich selbst beschneidet. Ich persönlich nutze auch Apple, Linux und M$ Produkte nebeneinander. Jedes dort, wo es mir den meisten Nutzen bringt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising