ARRI Alexa schiesst erstklassige Videos trotz schlechtem Licht

Die neue ARRI Alexa, eine 60.000 US-Dollar teure Profikamera, lässt in diesem Video ihre Muskeln spielen. Der Clip enthält herrliche Aufnahmen eines Geigenbauers bei der Arbeit. Das Besondere daran? Die Szenerie wurde lediglich mit zwei 100 Watt starken Schreibtischlampen ausgeleuchtet.

Das Video wurde mit ISO 800 aufgenommen und ist angeblich vollkommen rauschfrei. Uns scheint das keine Übertreibung zu sein. Wenn man überhaupt Fehler erkennt, dann stammen sie wohl eher von der Videokomprimierung.

Allgemein hebt ARRIs Werbung aber eher auf die einfache Bedienbarkeit der Alexa als auf deren gute Performance bei schlechten Lichtverhältnissen ab. Das zeigen die beiden folgenden Promo-Videos.

YouTube Preview Image YouTube Preview Image

Das Preis-/Leistungsverhältnis mal außen vor gelassen – das ist wohl nicht die Kamera, die man sich auf die Schnelle holt. Ich muss aber sagen, dass mir das pragmatisch designte Gehäuse ziemlich gut gefällt. Es könnte sich sogar für einen Amateur wie mich eignen. [Mark Wilson / Tim Kaufmann]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising