Erfordert die Multitouch-Fussmatte einen Spagat zum Zoomen?

Nun wo wir uns an die zahlreichen Fingergesten gewöhnt haben, die Multitouch mit sich gebracht hat, kommen ein paar deutsche Forscher mit einer Multitouch-Fussmatte um die Ecke. Das so genannte Multitoe ("Multizeh") bringt das ganze Konzept auf ein ganz neues Level.

Multitoe identifiziert Nutzer anhand ihres Fussabdrucks. Ein kleiner Hüpfer fördert ein Kontextmenü zutage, aus dem man per Fussspitze auswählen kann. Im Moment sieht das alles zwar kaum nach mehr als ein paar geometrischen Formen aus, die man mit dem Fuss auf die Matte malt. Aber wenn das Konzept erst mal ausgereift ist und ein virtueller Tanztrainer zum Foxtrott lädt, könnte das anders aussehen.

YouTube Preview Image

Wie das Video zeigt bietet Multitoe schon jetzt eine virtuelle Tastatur, die man über einen Hotspot auf der Unterseite des Fusses bedienen kann. Entwickelt wurde das Multitoe übrigens am Hasso Plattner Institut. [Kyle VanHemert / Tim Kaufmann]

[Via Hasso Plattner Institute, Designboom]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising