Toshibas Fernseher der Regza-Z1-Serie nehmen via LAN auf

Toshiba hat heute in Japan einen Schwung LED-/LCD-Fernseher seiner Regza-Reihe vorgestellt. Vor allem die Z1-Modelle haben unsere Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Die LED-Bildschirme messen zwischen 37 und 55 Zoll, verfügen über einen USB-Anschluss und LAN-Aufnahmefunktion. Her damit!

Ein Fernseher, der über LAN aufnehmen kann, ist nichts, was wir nicht schon einmal gesehen hätten. Dennoch wäre das eine feine Neuerung für das Heimkino. Die Z1-Reihe unterstützt auch Video-on-Demand, hat zwei 10W-Lautsprecher, einen Regza Link, 4 HDMI-Schnittstellen und einen SD/SDHC-Steckplatz. Der Preis wird zwischen 2.700 und 5.200 US-Dollar betragen, wenn das Gerät im Sommer in Japan in die Läden kommt. Alle anderen müssen weiterhin Geduld aufbringen.

Außerdem hat Toshiba seinen ersten Festplatten-Rekorder vorgestellt, der besagte Aufnahmefunktion unterstützt. Das separate Gerät ist ebenfalls Teil der Regza-Serie.[Brian Barrett/Gerti Windhuber]

[Via Toshiba (translated), CrunchGear]

Tags :
  1. leider alles viel zu teuer… Ich denke mal das irgendwann in naher Zukunft, in ein laufenden Bild eine Internetfunktionalität eingeblendet wird.

    Z. B. öffentliche Abstimmungen, über das Internet mit ein und aus Ausblendungen von Live Fernsehbildern.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising