Fussballer bereiten sich in Höhenzelten auf die Fussball-WM vor

Spieler der englischen Nationalmannschaft schlafen in Kürze in Zelten mit reduziertem Sauerstoffgehalt, um sich auf ihre in den Höhenlagen Südafrikas ausgetragenen Spiele vorzubereiten.

Die englischen Spieler werden ihre Vorrundenspiele in Stadien spielen, die sich in einer Höhe von bis zu 1.500 Metern über dem Meeresspiegel befinden. Die Zelte können diese Höhen präzise simulieren, wobei eine Pumpe bis zu 100 Liter Luft pro Minute zuführt.

Zur Vorbereitung werden sie im Hertfordshire „Hotel“ einquartiert. Der Beschreibung nach dürfte es dort in etwa so lustig zugehen wie in der Trainingseinrichtung von Drago in Rocky IV. Nicht nur wegen der Zelte, sondern auch weil die Spieler auf Ergometern fahren und dabei Masken tragen müssen, die die Sauerstoffzufuhr reduzieren.

Berufsschönling David Beckham kennt diese Art der WM-Vorbereitung schon vom Turnier 2002. Damals schlief er in einem sauerstoffangereicherten Zelt, um die Heilung eines Knochenbruchs zu beschleunigen. Damals überlegte die World Anti-Doping Agency, ob sie dieses Hilfsmittel auf die Liste der wettbewerbsverzerrenden Maßnahmen setzen solle, entschied sich dann aber dagegen. Und irgendwo in England sitzt jetzt Wayne Rooney und motzt über den schlimmsten Camping-Ausflug aller Zeiten. [Kyle VanHemert / Tim Kaufmann]

[Via Daily Mail, PopSci]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising