Ping – Klamotten als tragbarer Computer

Nachdem ich "nähbare Computer" beim MIT Media Center aus der Nähe kennengelernt habe muss ich sagen, dass so etwas wie Ping-Klamotten gar nicht mehr so weit weg ist. Wenn Klamotten mit integriertem Computer und Online-Verbindung Euer Ding sind, dann müsst Ihr weiterlesen.

Twitter-Streams? SMS? Dafür braucht Ihr künftig kein Smartphone mehr. Ping klopft Euch einfach auf die Schulter. Ähnlich wie bei Klingeltönen kann man die Intensität des Klopfens an den jeweiligen Anrufer koppeln. Aggressiver, nerviger Klaps? Vermutlich die Schwiegermutter. Kumpelhafte Umarmung? Euer bester Kumpel. Massage etwas weiter unten? Na Ihr versteht schon …

Bis jetzt ist Ping nur ein Konzept, sollte aber in nicht allzu ferner Zukunft Realität werden. In der Zwischenzeit könnt Ihr ein paar sexy Fotos von Models in den Ping-Konzept-Klamotten bei Eletric Foxy begutachten. [Jack Loftus / Tim Kaufmann]

[Via Electric Foxy, DVICE]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising