Das letzte Wort in Sachen Toiletten

Das ist das Giovannoni Washlet. Zwar weiß ich nicht, was genau jedes Teil an dem Ding für eine Aufgabe erfüllt, aber „Tornado Flush“ klingt einfach geil.

Die Toilette… entschuldigung, das „Washlet“ verfügt außerdem über ein „randloses Triple-Jet Spülsystem“ und „hygienische Verglasung“ auf seiner Keramik-Oberfläche. Für mich hörts sich so an, als würde das Teil alles, überall und immer spülen. Ein Strudel, aus dem nichts mehr an die Oberfläche gelangt. Und für frischen Geruch sorgt es auch noch.

Laut TOTO, den Fabrikanten des Superklos, verbindet das Giovannoni Washlet „die Essenz italienischen Lifestyles und die Perfektion der japanischen Badezimmerkultur“. Da will ich nicht widersprechen. Vor allem, da die einzige wachsende Kultur in meinem Badezimmer die Bakterienkultur zwischen den Duschfliesen ist. [Brian Barrett / Florian Zettel] [DesignBoom]

Tags :
  1. Alter Hut, diese Teile gibt es in Japan schon seit Jahrzehnten.
    Der Infarotsender in der Mitt erkennt ob jemand draufsitzt, dann wird ein Lüfter recht angeschmissen der die Luft rein haltet :D. Der Sitz ist mit ziemlicher Sicherheit beheizt. Nach dem Geschäft und auftehen erkennt die ser IR Sensor und spült automatisch ab.
    Wie gesagt, in Japan sind solche Toiletten gang und gäbe, sogar noch mit Bidetfunktion. Wurde langsam auch Zeit das die Teile hierher kommen, denn wer jemals auf so einem Teil saß will kein Keramikklo mehr haben ;)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising