Lauwarme Begeisterung beim ersten Test von HP Slate

Die mexikanische Website Conecti.ca hat ein paar Stunden mit dem HP Slate verbracht und zeigt sich davon ziemlich unbeeindruckt. Test-Fazit: Im Prinzip ist es ein Netbook ohne Tastatur. Nun ...

Zumindest bestätigt der Test die durchgesickerten Spezifikationen. Auf dem Slate läuft Windows 7 auf einem Atom-Prozessor. Es gibt eine ganze Latte von Anschlüssen, zwei Kameras und ein Multitouch-Display. Conecti.ca beschwert sich über die lange Boot-Zeit – kein Wunder wenn man bedenkt, dass ein ausgewachsenes Betriebssystem gestartet werden muss. Ich halte das weniger für einen Nachteil als für einen Kompromiss, zumal ein Prototyp getestet wurde, kein Seriengerät.

Conecti.ca ist also nicht gerade begeistert vom Slate. Was auch immer man von diesem Test halten mag, zumindest wissen wir jetzt ziemlich genau, wie das Slate aussieht. Und wir freuen uns schon darauf, das Teil in einen Vergleichstest mit dem iPad zu schicken. [Brian Barrett / Tim Kaufmann]

[Via Conecti.ca, PC World]

Tags :
  1. Ich bin ja nunmal gar kein Fan des iPads, aber ich fürchte dass Microsoft und HP mit dem Slate baden gehen werden.
    Die Logik scheint zu sein: Tablets haben sich bisher nicht wirklich gut verkauft, aber jetzt mit dem iPad wird sich dass alles ändern.

    Das Problem: Das iPad ist (gefühlt) kein TabletPC sondern eben ein iPad.

    Ein androidbasiertes Googletablet hat da viel mehr Chancen als ein Win7 Laptop ohne Tastatur.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising