Untersee-Rennboot Hybrid bald erhältlich für 3,5 Millionen Dollar

Nicht einmal James Bond würde bei diesem wunderschönen Hyper-U-Boot die Nase rümpfen. Wie könnte er auch ein tauchfähiges Rennboot für 3.5 Millionen US-Dollar nicht reizvoll finden?

Schon seit einiger Zeit haben Gerüchte über diesen Rennboot-U-Boot-Hybriden unsere Phantasie beflügelt. Doch jetzt ist er real und wird bald in Produktion gehen. Natürlich sind 3,5 Millionen Dollar ein stolzer Preis. Dafür gibt´s aber ein exquisites und mächtiges kleines Spielzeug:

“In Sachen Rennboot ist er ein Hochleistungskreuzer, 9,4 Meter Oberfläche, mit einer eingeschlossenen Kabine. Angetrieben von einem doppelten 440 PS Inbord Dieselmotor mit einer totalen Leistung von 880 PS hat das Hyper-U-Boot eine maximale Oberflächengeschwindigkeit von 40 Knoten und eine maximale Oberflächen Reichweite von 800 Kilometern. Im Tauchmodus kommt das Hyper-Sub 76 Meter tief und bietet Sporttauchunterstützung.“

Geschwindigkeit, Wasser und etwas, worauf James Bond neidisch wäre. Jepp, ich werde mich eine Weile in Tagträumen ergehen. [Rosa Golijan/Elisabeth Karsten]

[Via James Spotting via Luxist]

Tags :
  1. Wie bitte soll das Teil mit nem Dieselmotor tauchen? Werden die Abgase in die Kabine und der für die Verbrennung notwendige Sauerstoff aus der Kabine gesaugt?

  2. Abgase kannst ins Wasser lassen, ist genug Druck drauf das nichts hineinkommt.
    Sauerstoff für die Verbrennung wird man wahrscheinlich mitführen müssen.

    1. Exakt aus dem Grund, den Peter genannt hat, fahren U-Boote unter Wasser mit Elektromotor (oder dem von dir ausgeschlossenen Atomantrieb). Über Wasser, wo Zugang zu Frischluft ist, kann dann der Diesel eingesetzt werden.
      Alternativ kann man bei geringen Tauchtiefen und ruhiger See nen Schnorchel benutzen, der Frischluft zu- und Abgase abführt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising