TomTom GO LIVE 1000 bietet kapazitiven Touchscreen und Webkit-Browser

Laut TomTom markiert die Veröffentlichung des GO LIVE 1000 den Start einer “ganz neuen Generation von Navigationsgeräten“. Wenns bloß der Anfang ist, könnte man also eigentlich auch auf die zweite Version warten. Wie auch immer, der kapazitive Touchscreen ist ne nette Neuigkeit.

Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber das permanente Herumstochern und Pochen auf resistiven Navi-Touchscreens ist äußerst nervig – kein Wunder also, das TomTom nun den gleichen Weg wie die Handy-Hersteller einschlägt.

Betrieben durch einen ARM 11 500-Mhz-Prozessoren verfügt das GO LIVE 1000 über 128MB RAM und einen Webkit-Browser. Ein neues Interface und TomTom-Live-Support gibt’s außerdem. Letzteres ist sehr praktisch, wenn man dringend mal ne Tankstelle sucht. Das erste Jahr Live-Support ist kostenlos, danach kostet der Spaß dann allerdings ein bisschen was.

Erhältlich ab diesen Sommer. Preise hat TomTom noch nicht angekündigt. [Kat Hannaford / Florian Zettel]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising