Tintenstrahl Fassadendrucker bestätigt, dass Farbkugeln der Welt coolster Toner sind

Es gibt natürlich immer die Guerilla Untergrundbewegung der Graffiti Sprayer. Aber dieser Fassadendrucker, der eine computergesteuerte Farbkugelpistole benutzt, um Gebäude zu tätowieren, macht deutlich bessere Arbeit. Seiner Leistung nach zu urteilen, kann das Teil verdammt gut zielen!

Bildergalerie

Die deutsche Erfindung ist im Prinzip ein einfacher Roboter, der nach digitaler Vorlage einen Druckluftmarkierer ausrichtet und tausende von Farbkugeln aus einer Entfernung von sechs Metern auf die Wand feuert.

Er wird  von einem handelsüblichen PC mit einem üblichen Touch-Interface gesteuert. Bilder können mit Hilfe eines USB-Sticks auf das Gerät geladen werden. Sie werden dann durch Farbkugeln mit einer Geschwindigkeit von 160 kmh auf die Fassade geschossen! Der Fassadendrucker ist eine besonders coole Verkörperung des Prinzips “Macht Kunst, nicht Krieg“. Und doch ist die Vorstellung verlockend, was man damit in der lokalen Paintballcommunity auslösen könnte… Mehr Bilder und Videos gibt es direkt auf der deutschen deutschen Seite. [Kyle VanHemert/Elisabeth Karsten]

[Via DesignBoom via Facadeprinter]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising