Mann gewinnt 1.000.000 Dollar in einem Computerspiel

2K Sports hat einen Wettbewerb ins Leben gerufen. Dabei ging es darum ein perfektes Spiel in Major League Baseball 2K10 abzuliefern. Eine scheinbar schwierige Aufgabe. Doch schon innerhalb der ersten 24 Stunden mussten sie einen Scheck ausschreiben.

Der Gewinner war ein 24-Jähriger Mann namens Wade McGilberry aus Alabama – USA. Sein Spieleavatar war Kenshin Kawakami – der Pitcher von den Braves. In weniger als 90 Minuten hat Wade mit ihm das perfekte Spiel abgeliefert. 2K Sports hat dem ersten Spieler, der dies vollbringt, eine Million Dollar versprochen.

Laut 2K-Regelung musste Wade sein Spiel mit einer Webcam aufzeichnen und in Xbox-Live eingeloggt sein. Er erfüllte die Anforderungen und hat sein Tape sofort nach dem Spiel an 2K geschickt. Die waren sichtlich überrascht. Niemand hatte damit gerechnet, dass so was möglich ist – erst recht nicht so schnell. Viel zu schnell um genau zu sein: 2K wollte nämlich eine Versicherung abschließen und den Gewinn von der Versicherung auszahlen lassen. Da Wade aber alle überrascht hat, muss der Spieleentwickler die Summe nun aus der eigenen Tasche bezahlen.

Der 24-Jährige hat sich das Spiel am Vorabend in einem Mitternachtsverkauf geholt. Er wollte den Tag mit Spielen verbringen, hat sich dann aber dennoch entschlossen zur Arbeit zu gehen. So hat er das Spiel erst Nachmittags zum ersten Mal ausprobiert und nach einigen Versuchen den Rekord aufgestellt. [Maxim Roubintchik]

[via CNBC, Sporting News]

Tags :
    1. Hallo,

      danke, aber laut Duden ist Check auch ohne „S“ richtig. Hab es aber trotzdem mal ausbessert, weil die andere Schreibweise allgemein verbreiteter ist.

      Grüße

      Maxim

      1. Laut Duden heißt die Mehrzahl von Messer und Löffel auch nicht mehr Messer und Löffel. Jetzt klingt es wie Familiennamen. Die Messers und die Löffels. Könnte ne Sitcom werden.

      2. Der Duden ist aber auch „nur“ eine Abbildung der deutschen Sprache und kein Regelwerk. Der übernimmt auch Wörter, die es eigentlich nicht gibt. (z.B. „Augenweide).
        Der Wahrig ist angeblich das bessere Wörterbuch.

  1. Ich kenn das Spiel nicht und auch die Regeln von Baseball nicht. Kann mir daher jemand erklaeren, wie die Bedingungen fuer ein „perfektes Spiel“ sind?

  2. soso von der versicherung auszahlen lassen, dann wundern sich alle warum plötzliche firmen und baken pleite werden, vllt lernen die mal was draus….

    1. Das ist gang und gaebe.

      Es war ja nicht garantiert, dass die Mio ausgezahlt werden muss (wie z.B. beim Lotto-Jackpot) und gegen das Risiko, es eben doch tun zu muessen, kann man sich eben mit einer entsprechend hohen Praemie versichern.

      Ist nicht anders als z.B. eine Hausratversicherung. Es ist nicht gesagt, dass einem mal die Bude abfackelt, aber gegen das Risiko kann man sich versichern.

  3. Mich wuerde interessieren wie hoch die versicherungskosten bei sowas sind und wie die das ausgerechnet hätten :P. Ich mein, offensichtlich hatten nichtmal die Entwickler eine Leise Ahnung wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising