MSI Slatebook ist Microsofts bestes Pferd im Windows-7-Tablet-Stall

Laut DigiTimes wird MSI auf der Computex nächsten Monat ein Tablet mit Atom-CPU vorstellen, auf dem Windows 7 läuft. Leider handelt es sich dabei nicht um eines der sehnlich erwarteten Tablets mit NVidias Tegra-2-Chip.

Ansonsten geht DigiTimes sparsam mit den Fakten um. Die ohnehin nicht immer ganz zuverlässige Quelle nennt 3G und WiFi als weitere Funktionen des MSI-Tablets. Außerdem soll sich das Gerät als E-Book-Reader eignen und weniger als 500 US-Dollar kosten. Das oben gezeigte MSI-Tablet mit Tegra 2 köchelt derweil auf kleiner Flamme, vermutlich weil MSI erst mal die Nachfrage testen möchte.

MSI gehört nicht zu den volumenstärksten Herstellern. Dennoch ist ein mögliches MSI-Tablet eine interessante Sache, bedenkt man den großen Einfluss, den MSI auf die Entwicklung des Netbook-Marktes hatte. Wenn MSI nun davon ausgeht, dass Windows 7 die Tablet-Zukunft gehört, dann sollte man das nicht leichtfertig von der Hand weisen. [Brian Barrett / Tim Kaufmann]

[Via DigiTimes]

Tags :
  1. Immerhin kein Gerät, bei dem MSI vorschreibt, was drauf installiert werden darf und den Kunden für seine Dummheit auch noch mit nicht blockbaren „Ads“ belohnt :D

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising