Diebstahl? – Die verlorenen iPads

Unsere Kollegen vom Tagesanzeiger sind auf eine brisante Geschichte gestoßen: Mehrere Japaner, die sich vorab das iPad aus den USA einfliegen ließen, erhielten statt dem neuen Apple-Tablet eine leere iPad-Schachtel. Es ist von mindestens fünf Fällen die Rede.

Der 49-jährige Japaner Kaoru Takeuchi mochte den offiziellen iPad-Verkaufstermin von Ende Mai nicht abwarten. Deshalb entschloss er sich, ein iPad per Internetversand aus den USA zu bestellen. Als er das iPad per Luftpost nach Hause aus dem amerikanischen Kentucky geliefert bekam, staunte der Mann nicht schlecht.

Die weiße Schachtel war zwar unbeschadet angekommen, doch sie schien ungewöhnlich leicht zu sein. Als er die Packung öffnete, war die Überraschung perfekt: Der Inhalt bestand aus nichts als Styropor. Weit und breit kein iPad. Dies berichtet die japanische Zeitung »Mainichi Shimbun«.

Diebe auch in den USA?

Takeuchi informierte daraufhin die Japanische Post. Diese bestätigte ihm, dass er nicht der einzige sei, dem eine leere iPad-Packung per EMS-Expressversand geliefert wurde. Von mindestens vier weiteren Fällen ist die Rede. Ob das iPad schon in den USA oder erst in Japan entwendet wurde, bleibt unklar.

Ein Pressesprecher der Japanischen Post meint gegenüber »Mainichi Shimbun«: »So wie es aussieht, scheint bei allen Verlustfällen der Inhalt bereits vor der Ankunft in Japan entwendet worden zu sein«. Sowohl die japanische wie auch die amerikanische Post haben Untersuchungen eingeleitet.

Glück im Unglück

Für Kaoru Takeuchi hatte die Geschichte noch ein Happyend. Der Händler in Kentucky zeigte Erbarmen und ließ dem 49-Jährigen von einem anderen Versandunternehmen ein weiteres iPad zukommen – diesmal als eingeschriebene Post mit Versicherungsschutz. [Jan Knüsel (Tagesanzeiger.ch/Newsnetz)]

Tags :
  1. Bin mir sicher das im weltweiten Paketversand täglich mehrere tausende Päckchen (oder deren Inhalt) abhanden kommen.

    NICHT NUR BEIM APPLE IPAD!!!!!!
    Wieso also die Meldung???

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising