Der Mercedes F800 läuft mit Gas, Strom oder Wasserstoff

Letzte Woche sind wir mal in den Mercedes F800 gestiegen – das Auto, das ab 2012 drei Treibstoff-Alternativen bietet. Denn laut Mercedes ist die Zukunft eine dreispurige Autobahn – mit Autos, die durch Gas, Strom und Wasserstoff betrieben werden.

Der F800 Hybrid wird einen traditionellen Benzinmotor mit Direkteinspritzung und Hybrid-Modul enthalten, welcher durch einfaches Einstecken in die Ladestation mit Strom versorgt wird. Hoffentlich wird es also bis 2012 ein paar davon geben.

Die F-Cell-Variante wird mit Wasserstoff betrieben, der in Tanks unter den Sitzen gespeichert wird. Die einzige Emission besteht hierbei aus Wasserdampf.

Neben seiner Umweltfreundlichkeit bietet der F800 einen sportlichen fast Coupé-ähnlichen Look und Schiebetüren für die Passagiere auf der Rückbank. Dafür können wir dem neuen Mercedes-Benz-Design-Chef Gordon Wagener danken, der das Ganze bei der Präsentation in London als „kultivierte Sportlichkeit“ bezeichnete.

Bildergalerie

Der Preis für den ab 2012 erhätlichen Hybrid startet bei ca. 34.000 Euro. Die F-Cell-Variante dürfte etwas teurer werden. Und eines beweist der F800: Man kann sich sehr wohl um die Umwelt kümmern – selbst wenn man jeden Tag mit einem dicken Mercedes zur Arbeit fährt. [Mercedes]

Tags :
  1. 34.000 Euro – na OK, aber sicher nicht in erster Linie wegen diesem Pseudo-Klimaschutz-Klimbim, sondern wegen der extrem guten Optik des Fahrzeuges ^^

  2. Klasse Design. Wird es auch eine Variante geben, die mit Blut von niedlichen, kleinen Baby-Robben angetrieben wird? Dann würde ich schon mal mit dem Sparen anfangen…^^

  3. Ob die sich wirklich trauen, dieses Auto mit diesen Design rauszubringen?

    Ich habe schon oft irgendwelche Studien gesehen, die auf einer Autoshow echt rattenscharf aussahen und wenn das Auto rauskam, wurde es „entschärft“, also wieder auf gewöhnlich redesignt.

    Hoffen wir das beste! und bei diesen Preis sage ich nur wow!

  4. Genau das dachte ich mir auch.

    Der Wagen wird nie so auf die Straße kommen. Wenn der rauskommt sieht der wieder aus wie jeder andere Mercedes.

  5. Schön, dass wir jetzt statt dem Treibhausgas-CO2 das Treibhausgas H2O aus dem Auspuff blasen, da wird sich ja richtig was verändern. zumal man Wasserdampf die vielfacher Traibhauswirkung von CO2 zuschreibt… Idiotisch sowas.

  6. nebenbei erwähnt hat das ding als hybrid variante bisschen mehr als 400PS, beschleunigt von 0-100 in 4,7s und braucht 2,8L auf 100km
    nur mal so erwähnt
    34.000€ ist für einen mercedes in dieser größe nicht viel, eine E-Klasse kostet mehr

    @dermac: doll das ironie sein? hast du schonmal eine neue E-Klasse gesehen?, wahrscheinlich nicht^^

    ich find das ding extrem geil und bleib bei meiner meinung

    (und äh, H2O ist einfach nur wasser, nix weiter, wer sagt es wäre schädlich hat sie nicht mehr alle)

  7. Eine Quelle für eure sagenumwobenen 34.000€ für das Fahrzeug wäre auch Spitze! Vergleicht mal die momentanen deutschen Autos mit Hybridantrieb, die kosten nämlich im Durchschnitt ca. 20.000€ mehr als normale Benziner oder Diesel! Dieser Preis zahlt man wahrscheinlich drauf, aufgrund des Hybrids und nicht für das gesamte Fahrzeug.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising