DuPont druckt 50 Zoll OLED-Bildschirme in unter 2 Minuten

DuPont ist eine Revolution gelungen: Das Unternehmen hat eine neue Möglichkeit gefunden günstig und schnell OLED-Displays zu drucken. Was bedeutet das für uns? In naher Zukunft könnten die coolen TVs in einer vernünftigen Größe und zu einem vernünftigen Preis in unserem Wohnzimmer stehen. Wahnsinn!

Wer schon einmal einen OLED in Natura gesehen hat, wird wissen wovon ich spreche. Vergesst LED-Backlight LCDs, vergesst sogar Plasmabildschirme ah und dieses ganze 3D-Zeug könnt ihr euch auch in die Haare schmieren. Sobald der erste OLED mit einem vernünftigen Preisleistungsverhältnis im Kaufhausregal steht, wird er von mir Adoptiert. Der arme Kleine, braucht schließlich ein Zuhause.

Aber kommen wir mal zurück zu der eigentlichen Nachricht: DuPont, einer der größten Chemiekonzerne der Welt, hat eine Möglichkeit gefunden schnell und günstig OLEDs zu drucken. Bisher war die Herstellung der Bildschirme aufwendig, langwierig und vor allem teuer. Deswegen gibt es bisher auch keine OLED-Bildschirme mit einer Größe von über 15 Zoll zu kaufen. Der 15-Zöller von LG und der 11-Zöller von Sony kosten mehrere Tausend Euro – ist also nur etwas für Enthusiasten.

Die Bildschirme von DuPont sollen 15 Jahre halten und bestehen aus etwa 12 bis 15 Schichten. Dazu hat sich das Unternehmen mit Dainippon Screen verbündet. Wir dürfen demnächst also mit coolen neuen OLEDs rechnen. [Maxim Roubintchik]

[via Technology-Review, OLED-Display]

Tags :
  1. Der Artikel war soooo inhaltslos. Statt zu erläutern, WIESO man LED-Backlight-LCDs, Plasmas und 3D-TV vergessen soll, wird man hier einfach im Unklaren gelassen, was denn nun im Detail soooo besonders an OLEDs ist… das nächste Mal bitte einfach mehr Mühe geben beim Schreiben – denn diesen Artikel hätte man auf einen Satz kürzen können:

    „DuPont druckt kostengünstige OLEDs in Zusammenarbeit mit Dainippon Screen – kommende OLEDs werden durch diese neue Technik erschwinglicher.“

    Fertig.

  2. Na also… was OLEDs sind ist doch hinreichend bekannt, es geht nur noch drum, wann die Teile endlich kommen. Aber wenn man die nun gar nicht kennt, ist es hier ohnehin nicht der Platz um es zu erklären, viel zu aufwendig. Wiki könnte da Dein Freund sein. DANKE für die INFO!

  3. Diese OLED’s halten dem Sony wohl zu lange, sonst würds da schon mehr von geben vermute ich.
    Ein TV der zu lange funktioniert ist wohl auf dauer nicht so doll fürs Geschäft…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising