Dieses Bett kühlt auch während der heißesten Träumerei

Unter der Bettdecke wird esb leicht mal heiß und schwitzig. Vor allem in den Sommermonaten. Aber anstatt die Klimaanlage anzuschalten und die Stromrechnung in die Höhe zu treiben, kann man nun einfach sein Bett für die erwünschte Kühlung sorgen lassen.

Die Bettenreihe „Evening Breeze“ verfügt über eine Reihe spezieller Bettpfosten und Überdachungen mit eingebauten Ventilations-Systemen. Die benötigte Luft wird unter dem Bett angesaugt, gekühlt, entfeuchtet und dann sanft hinuntergepustet.

Laut Hersteller spart man somit 60 bis 80% seiner Klimaanlagenkosten. Das sollte man bei einem Preis von 4500 Dollar allerdings auch erwarten können. [Rosa Golijan / Florian Zettel] [Evening Breeze via Springwise via Unplggd]

Tags :
  1. Eher was für den amerikanischen Markt, wo es Klimaanlagen ja wie Sand am Meer gibt. Die sind ja hier zu Lande eher weniger verbreitet, und wenn, dann tendenziell eher im Business-Bereich…

    1. Dann ist es nach dem Sex nicht mehr verschwitzt naß und warm top! :D

      Das ist der Zielgruppe, die USD 4.500 für ein Bett ausgeben kann, wahrscheinlich bereits egal – zumindest im Massenmarkt. Ab einem gewissen Alter überwiegt im Bett das Ruhebedürfnis ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising