Ein sieben Atome großer Transistor wird die Welt verändern

Ein von Wissenschaftlern um die Forscherin Michelle Simmons entwickelter Transistor ist gerade einmal sieben Atome groß - und damit der kleinste gefertigte Transistor aller Zeiten. Auf dieser Grundlage gefertigte Computer sollen "Probleme lösen, deren Erledigung auf klassischen Computern mehr Jahre erfordern würde als ein Universum alt wird."

Der Transistor ist eine Co-Produktion des Zentrums für Quanten-Computer-Technologie der Universität von New South Wales und der Universität von Wisconsin-Madison. Es handelt sich dabei um das erste Gerät seiner Art, das auf der Ebene einzelner Atome entstand.

Simmons sieht in ihrem in Silizium-Kristall eingebetteten Transistor einen großen Schritt auf dem Weg hin zu echten Quanten-Computern. Sie geht davon aus, dass solche Rechner binnen fünf Jahren in kommerziellen Anwendungen zum Einsatz kommen werden. Moores Gesetz wäre dann nur noch Geschichte und die heute schon kleinen CPUs würden noch einmal erkennbar kleiner – und schneller. [Jesus Diaz / Tim Kaufmann]

[Via Atomic Fabrication Facility, Telegraphc]

Tags :
  1. Also dazu kann ich nur sagen, dass einer meiner Elektrotechnik Profs in Karlsruhe an nem Transistor forscht bei dem lediglich ein einzelnes Atom entscheident ist ob der Transistor leitet oder sperrt (funktioniernt sogar schon) wie groß jetzt allerdings der Transistor als Ganzes hier ist weiß ich nicht… müsste ich mal bei Gelegenheit fragen. Und das beste daran is: Das hat er uns irgendwann letztes Jahr (!) schon erzählt und auf Video gezeigt. Hab sogar das Video gefunden: http://www.youtube.com/watch?v=9cGow0wc82s

  2. Die Information an sich ist ja schön und gut, aber was soll das sein was da jemand geschrieben und online gestellt hat? ein „Artikel“ ? … schlecht.

  3. @Invader

    bei dem ding von deinem prof ist der „schaltvorgang“ nur durch ein einziges atom gesteuert – das ist ja in sofern zwar beeindruckende physik (die umsetzung ein einzelnes atom in der position zu ändern) aber etwas absolut anderes als das hier.

    der hier gefertigte transistor ist insgesammt nur 7 atome groß, d.h. du hast hier das komplette bauteil aus 7 atomen angeordnet, was defacto noch schwerer ist. ich würde wetten der schaltvorgang wird hier auch nur durch ein einzelnes atom gesteuert, aber das ist nichts das beeindruckende an der sache, sondern einfach die tatsache dass man es geschafft hat 7 atome genau so anzuordnen dass sie diese funktion bieten.

  4. ich tippe aber mal eher, dass das etwa 7×7 atome sind (soll jetzt nicht den erfolg schmälern, nur der vollständigkeit wegen).

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising