Buddy Radio lässt deine Oma ihre Gefühle auf Twitter und Facebook verbreiten

Wie bleibt Oma in Kontakt mit dir? Buddy Radio hofft, den älteren Leutchen dabei zu helfen, indem sie ihnen ein Old-School-Gadget zur Seite stellen: Ein einfaches Radio. Allerdings kombiniert mit neuer Technik und daher als Social-Network-Accessoire brauchbar.

Buddy Radio, ein Konzept des UK-Studios Sidekick, lässt Patienten mit Langzeiterkrankungen ihre Gefühle und Stimmungen an Familie und professionelles Pflegepersonal senden. Durch die Betätigung eines einfachen Knopfes, werden Nachrichten auf Twitter, Facebook, per E-Mail, SMS o.ä. gesendet. Wahrscheinlich sowas wie „Ach, Oma ist traurig“ oder „Jippie, Oma gehts gut!“. Die konstante Mitteilung von Stimmung und Gefühlslage, soll das Bitten um Hilfe erleichtern und gleichzeitig den Vorteil sozialer Netzwerke nutzen. Schließlich ist es nicht ganz leicht, bei all den Facebook-Freunden auch mal an Oma zu denken. Buddy Radio hilft dabei. [Casey Chan / FLorian Zettel] [Fast Company]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising