Großer Andrang zum iPad-Verkaufsstart

Seit heute morgen 8:00 Uhr wird das iPad in Deutschland verkauft. Vor den Apple Stores bildeten sich lange Schlagen. Gizmodo war live dabei.

Ich hatte ja im Vorfeld ein wenig daran gezweifelt, dass sich tatsächlich größere Menschenmassen stundenlang für ein iPad anstellen würden, wurde aber vor dem Apple Store München eines Besseren belehrt. Wie viele Wartende es tatsächlich waren, kann ich schlecht abschätzen, ein paar Hundert auf jeden Fall, vielleicht mehr als Tausend. Die meisten männlich, nicht unbedingt apple-verrückt aussehend, dafür aber zum Teil ein wenig übernächtigt. Kein Wunder: wer ganz vorne stehen wollte, musste schon gestern Abend da gewesen sein.

Er kenne ein paar der Leute schon von der Eröffnung des Apple Stores, erzählt uns Tim, der zweite in der Schlange. Nun habe man sich wieder getroffen und die Stimmung sei gut. Das iPad werde er vielleicht auf den Nachhauseweg kurz ausprobieren, dann gehe er aber erst mal ins Bett. Vor Tim, steht nur noch Helge, der sogar schon ein iPad hat, gekauft in den USA, und nun noch eines für seine Mutter will. Ihm sei es vor allem um das Event gegangen, mal beim Verkaufsstart eines Apple-Produkts dabei zu sein, sagt er.

Abgesehen von den Wartenden gibt es nicht viel zu sehen, da die Schaufenster des Apple Stores mit schwarzen Vorhängen verhängt sind. Die herumwuselnden Apple-Mitarbeiter weigern sich beharrlich irgendwas zu sagen. Ein wenig unruhig wird es etwa 20 Minuten vor 8:00 Uhr, als ein Transporter zwei Paletten iPads anliefert – natürlich neutral verpackt. Mein Eindruck: viel zu wenig für die vielen Leute in der Schlange, die immer länger wird. Dennoch herrscht auch ganz hinten Optimismus, noch ein iPad ergattern zu können.

Kurz vor 8:00 Uhr geht es dann los: die Vorhänge werden abgehängt, Applaus, Gejohle, und schließlich um 8:00 Uhr öffnen sich die Ladentüren. Richtig gesehen habe ich es auch erst in unserem Video, da der Eingang von einem Haufen Fernsehteams umringt war. Für die müssen dann auch die ersten Käufer ihre iPads in die Höhe halten. [Daniel Dubsky]

YouTube Preview Image

Tags :
  1. Der erste iPad Käufer hätte das Geld lieber in eine neue Brille investieren sollen… unfassbar was da los ist… auf manchem Volkfest ist weniger los…

  2. interessanterweise wird hier nichts über die massenselbstmorde der chinesischen arbeiter berichtet, die das ipad herstellen. offensichtlich wird hier unter unmenschlichen bedingungen ein luxusprodukt für dekadente hipster hergstellt und skrupellos menschenrechte unterwandert

    1. denkst du es ist nur bei apple? wenn du von jedem unternehmen, das sowas macht/gemacht hat nichts besitzen würdest, dann würdest du jetz nackt auf der straße verhungern. die kunst reich zu werden: auszubeuten oder hart arbeiten, das erste ist einfacher…

  3. Der Reporter sagt: wir haben nicht den ganzen Tag Zeit, der Blog füllt sich nicht von selbst.
    Das war morgens…und was kommt? Nichts.
    Man merkt richtig wann die „Redaktion“ Feierabend macht….selbst Gamestar schickt Meldungen Sonntags etc. raus.
    Nervt halt am iPhone wenn man immer schaut und 3 Tage lang nichts neues kommt…

    1. Ja, das Video haben wir morgens aufgenommen. Es wurde aber erst nachmittags veroeffentlicht, weil Videoschnitt und Podcast auch ein wenig Zeit beansprucht haben. Trotzdem gabs den ganzen Tag Gizmodo-News, also kein Grund zur Panik. Dass wir dann auch irgendwann mal Feierabend machen, bleibt halt nicht aus…

  4. Also, im Gegensatz zu USA war das eine tote Hose, was da alles los war. Die Leute standen nur so rum als würden die sich nichtmal darauf freuen und das lustige war, dass die Lieferung am gleichen Tag erfolgte (muss nicht sein) und das zudem mit einer begrenzten Menge (wtf?). Und die Apple-Mitarbeiter feuerten die Kunden so als wären die im Fußball-Stadion (lol).

    Also, ich war nicht dabei, aber laut video war das ganze einfach nur lächerlich und vom Apple-Store richtig schlecht organisiert. Wenn ihr mich fragen würdet, hätte ich lieber nach USA geflogen, denn dort wirds richtig gefeiert!

  5. Also erstens mal Umut hörst du dich an als hättest du überhaupt keine Ahnung von iPad bzw. Apple bzw. irgendetwas anderem auf dieser Welt.Ausserdem fährt kein Mensch (ausser richtige Freaks) in die U.S.A….
    und an die anderen Klugscheisser: testet das iPad erstmal selber und labert nicht den Scheiss nach den irgendwelche Leute verzapfen. Und dann vergleicht es mit einem Laptop….

  6. 1. Hype kann Ich nicht ganz nachvollziehen aber solches Fans gibts überall -> siehe Menschen die vor Kinos campen um als einer der ersten einen Film sehen zu können

    2. kann meinem Vorredner nur zustimmen: erstmal testen und dann labern. Ab gesehen davon ist und bleibt das Ipad kein Laptop und das wollte es meiner Meinung nach nie sein. Wenn sich in meinem fall nun damit meine Oma beispielsweise ganz entspannt ans Internet ranwagt, weil sie weiss das sie gerätetechnisch praktisch nichts falsch machen kann oder ich damit gemütlich damit am Sofa oder im Cafe um die Ecke die Zeitung lesen und Surfen kann hat das Gerät für mich seinen Zweck schon sehr angenehm erfüllt. Andere wollen hat mehr damit arbeiten und kommen da unter Umständen mit Laptop besser weg.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising