Skype 2.0 ermöglicht VoIP via 3G auf dem iPhone

Nach endlos scheinender Wartezeit ist Skype 2.0 für das iPhone im Appstore angekommen. Die wichtigste Verbesserung: Ihr könnt jetzt auch über UMTS-Verbindungen per Internet telefonieren. Aber die Sache hat auch einen Haken.

Zunächst der gute Teil der Nachricht: Skype 2.0 steht im Appstore zum Download bereit. Erste Testgespräche, die wir über 3G-Verbindungen geführt haben, klingen sehr gut. Doch der Spass ist wohl nur noch „bis mindestens August 2010“ kostenlos. Danach will Skype eine „kleine monatliche Pauschale“ für 3G-Telefonate verlangen, die natürlich zusätzlich zu den Kosten für die Internet-Verbindung abgerechnet wird.

Die wichtigsten Neuerungen im Überblick:

– Internet-Telefonie über 3G-Verbindungen, kostenlos mindestens bis Ende August 2010

– CD-nahe Audioqualität bei Gesprächen zwischen Skype-Teilnehmern dank dem neuen SILK Audio-Codec (nur iPhone 3GS und iPod Touch 2. Generation)

– Verbesserte Anzeige der Gesprächsqualität

– Kürzere Startzeit

– Zugriff auf das Dialpad vom iPhone-Homescreen aus

[Kyle VanHemert / Tim Kaufmann]

[Via iTunes, 9 to 5 Mac]

Tags :
  1. Wohl erst mit dem iPhone 4G wirklich brauchbar da Videotelefonie ohne front camera sinnlos wäre! Was mit jetzt an Skype noch fehlt ist dann eigentlich nur noch die Möglichkeit auch mehr als nur mit einem anderen ein Videotelefonat zu führen also die Möglichkeit auch Videokonferenzen zu führen…

  2. ha!
    das müssen iPhone user wieder (siehe MobileMe) für etwas zahlen, was der rest der welt gratis bekommt.
    aber es trifft eh keine armen und sie tun es ja gerne.
    LOL

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising