iPhone 4: Alles was man wissen muss

Wir haben Euch das nächste iPhone schon ausführlich vorgestellt - von Außen und von Innen. Trotzdem gab es auf der heutigen, offiziellen Präsentation noch einige Überraschungen. Wir sagen Euch alles, was Ihr über das nächste iPhone wissen müsst.

Das Design

Gegenüber dem Prototyp hat sich das Design nicht verändert. Auch die Materialien sind die selben geblieben: schwarzes Glas und ein Rahmen aus Edelstahl. So passt das iPhone auch gleich viel besser zur restlichen Apple-Produktpalette.

In der Hosentasche trägt das iPhone 4 deutlich weniger auf als das 3GS. Kein Wunder, denn es ist fast ein Viertel weniger dick. Außerdem bringt es 3 Gramm weniger auf die Waage. Laut Apple ist es damit das dünnste Smartphone aller Zeiten. Die Lautstärkeregelung erfolgt künftig über zwei voneinander getrennte Knöpfe (und nicht mehr über eine Wippe), die ebenfalls aus Edelstahl gefertigt sind.

Der Edelstahlrahmen gibt dem neuen iPhone nicht nur Stabilität, sondern ist zugleich auch ein Teil der Antenne für 3G- und WLAN-Empfang. Zumindest theoretisch sollte das die Empfangsqualität deutlich verbessern.

Die Hardware

Wie beim iPad werkelt auch im Inneren des iPhones künftig ein Apple A4 Chip. Er besteht aus einer Cortex-A8-CPU, zwei 128 MB DDR SDRAM Riegeln und einem PowerVR SGX535 Grafik-Chip. Dadurch, dass all diese Komponenten im A4 vereint sind, sollen sie mehr Leistung ermöglichen. Weil sie sich einzeln abschalten lassen, wenn sie nicht benötigt werden, soll zudem der Stromverbrauch sinken.

Da überrascht es wenig, dass Apple angibt, dass das neue iPhone deutlich mehr Kondition hat. Der gegenüber dem 3GS um 16 Prozent gewachsene Akku soll 40 Prozent mehr Gesprächszeit je Ladung ermöglichen. In absoluten Zahlen liest sich das so:

– Telefonieren über 3G: 7 Stunden

– Websurfen über 3G: 6 Stunden

– Websurfen über WLAN: 10 Stunden

– Video: 10 Stunden

– Musik: 40 Stunden

– Standby: 300 Stunden

Um den Akku vergrößern zu können stellt Apple beim iPhone 4 von den bisher verwendeten Standard-SIM-Karten auf microSIM um. Diese verbrauchen weniger Platz und sind auch schon beim iPad 3G Standard.

Generationswechsel beim Display

Beim Display hat sich in der Größe nichts getan. Wie bisher misst es in der Diagonalen 3,5 Zoll. Geradezu explodiert ist aber die Auflösung, die nun 960 x 640 Pixeln beträgt – 4mal mehr Pixel als beim iPhone 3GS und 80 Prozent der Pixelmenge des iPad. Die Pixeldichte liegt bei 326 dpi und damit 26 dpi über der Grenze, ab der man aus einer Entfernung von 25 Zentimetern keine einzelnen Pixel mehr erkennen kann. Das Kontrastverhältnis liegt bei 800:1 und damit beim Vierfachen des 3GS-Kontrastverhältnisses. Auch der Betrachtungswinkel hat zugenommen. Apple hat das IPS-Display auf den Namen „Retina-Display“ getauft.

Entwickler müssen ihre Apps prinzipiell nicht an das neue Display anpassen. Text, 3D- und Vektor-Grafik sieht auf dem iPhone 4 sofort knackiger aus. Bitmaps müssen jedoch in höherer Auflösung in der jeweiligen App hinterlegt werden, damit das neue Display seine Stärken ausspielen kann. Anderenfalls sieht die Grafik einfach aus wie auf älteren iPhone-Modellen, was ja nun auch kein Beinbruch ist.

Mehr und bessere Kameras

Kameras hat das neue iPhone gleich zwei. Die Hauptkamera ist weiterhin auf der Rückseite des Gerätes untergebracht und soll deutlich bessere Bilder liefern als die des 3GS. Zu den Maßnahmen zählen ein LED-Blitz und vergrößerte Linsen. Die Leistung des Sensors ist von 3 auf 5 Megapixel angewachsen. Apple hat dabei aber nicht – wie allgemein üblich – die Größe der einzelnen Pixel reduziert, sondern den Sensor vergrößert und zugleich auf Hintergrundbelichtung umgestellt. Dadurch sollte die Kamera speziell bei schlechten Lichtverhältnissen deutlich an Leistung zulegen. Video zeichnet die Kamera mit 720p bei 30 Frames pro Sekunde auf.

Die zweite Kamera prangt auf der Vorderseite. Sie liefert eine Standard-VGA-Auflösung und steht sowohl für Drittanwendungen wie auch für Apples neue Videochat-Applikation FaceTime zur Verfügung.

Dem bereits aus früheren iPhone-Modellen bekannten Beschleunigungssensor stellt Apple im iPhone 4 ein Gyroskop zur Seite. Zu erwarten ist, dass sich dadurch die Fähigkeit des Smartphones verbessert, eigene Bewegungen im Raum zu erfassen. Speziell Spiele sollten davon profitieren. Ach so: An der oberen Seite findet sich ein zweites Mikrofon, mit dessen Hilfe das iPhone Störgeräusche eliminieren soll.

iPhone OS heißt jetzt iOS 4

Das iPhone 4 wird mit iOS 4 ausgeliefert – Apple hat sein Smartphone-Betriebssystem iPhone OS kurzerhand umbenannt. Das ist nur konsequent, bedenkt man dass die Software ja nicht nur auf dem iPhone, sondern (ab Herbst) auch auf dem iPad laufen soll.

iOS arbeitet auflösungsunabhängig, d.h. es skaliert Anwendungen automatisch auf die für das Retina-Display benötigte Auflösung herauf – schärfer, nicht verpixelt. Diese Technik sollten Entwickler durch höher aufgelöste Bitmap-Grafiken in ihren Anwendungen und Spielen ergänzen. Das kommt nicht überraschend, sondern wurde schon auf der letzten WWDC angeregt.

Videotelefonie

Von vielen herbeigesehnt bringt das iPhone 4 endlich Videotelefonie, doch die Einschränkungen sind heftig. Die FaceTime genannte Anwendung erlaubt lediglich Gespräche zwischen iPhone-4-Besitzern und funktioniert nur im WLAN. Erst nach Verhandlungen mit Mobilfunkanbietern soll die Funktion auch für 3G-Verbindungen freigeschaltet werden.

Neue Apps

Um die HD-Video-Funktion der überarbeiteten Hauptkamera voll ausnutzen zu können veröffentlicht Apple die Videoschnittanwendung iMovie für das iPhone. Damit kann man Videos schneiden, Bilder einfügen (inklusive Ken-Burns-Effekt), Überblendungen, Titel und einen Soundtrack hinzufügen und das Ergebnis im Netz veröffentlichen (wahlweise in 320p, 520p oder 720p). iMovie wird in den USA 4,99 US-Dollar kosten, in Deutschland also voraussichtlich 3,99 Euro.

Auch das vom iPad bekannte iBooks, Apples Anwendung zum Kauf und zur Lektüre von E-Books, kommt auf das iPhone. Apple behauptet, dass das hochauflösende Display des iPhone 4 es zum E-Reader prädestinieren würde. Das iPhone erhält direkt eine aktualisierte iBooks-Version, die auch PDF-Dateien anzeigen kann.

Preise und Verfügbarkeit

Das iPhone 4 ist ab 24. Juni 2010 in Deutschland und einigen anderen Ländern erhältlich. Die Preise lässt Apple unverändert. Sie liegen bei 199 US-Dollar für das 16-Gigabyte-Gerät und 299 US-Dollar für die Variante mit 32 Gigabyte. [Tim Kaufmann]

Bilder von GDGTMacRumorsWired.com und Ars Technica

Tags :
  1. ich zitiere: „Die Preise lässt Apple unverändert. Sie liegen bei 199 US-Dollar für das 16-Gigabyte-Gerät und 299 US-Dollar für die Variante mit 32 Gigabyte.“

    ICH BESTELL MEIN IPHONE AUS DEN USA

    hier in deutschland wirds mit sicherheit wieder um die 800€ kosten… -.-

    STÜRZT DAS IPHONE MONOPOL VON T-MOBILE

  2. jau eigentlich hast du recht,
    t-mobile monopol muss endlich gestürzt werden.
    zuviel kostenkontrolle und dabei sogar noch die kunden zu verarschen mit „internet-flat“ die aber ab einer bestimmten datenmenge auf 64 kbits/s runtergesetzt wird…. frechheit.

    aber naja ich hab trotzdem den vertrag dort… und werde garantiert auch das iphone 4 dort holen mit meinem jetzigen vertrag, jedoch werde ich warten bis der jailbreak für ios 4 rauskommt!

  3. @xs-hausi
    du vergisst dass, das die Preise mit AT&T Vertrag sind.
    Und bei T-mobile bekommst du das Handy mit Vertrag zu ähnlichen Preisen.
    Kannst ja nach Belgien oder Frankreich Italien fahren um dir eins ohne Sim-lock zu besorgen.

    MfG ;)

  4. FaceTime:

    FaceTime wird ein offener Standard – jeder kann also das Protokoll verwenden
    und in seine Platform integrieren.

    Die Einschränkung auf iPhones wird also nicht lange bestehen.

    Die Mobilfunk-Provider japsen ja dauernd von wegen zu wenig Netz-Kapazitäten …
    deshalb sind die wohl der limitierende Faktor.

    Sobald die Provider ihre Netze mal ordentlich aufgewertet haben (oder auf LTE erweitert haben)
    wird Video-Telefonie über Mobilfunk ein Thema.

    Ich schätze mal, dass wir schon bald Clients sehen werden für OS X, Windows, Linux und Android.
    Und vielleicht sogar Symbian :-) ?? Obwohl mir letzteres wirklich am Allerwertesten vorbeigeht.

    FaceTime ist also mehr ein Versprechen für die nahe Zukunft.
    Aber es ist ein Versprechen, das das einlöst worüber andere seit Anbeginn aller Mobilfunk-Zeiten schwafeln: Video-Telefonie.

    Ich erinnere mich noch gut an Video-Telefon Protoypen mit UMTS im Forschungslabor eines bekannten Unternehmens: verdammt lang ist es her. Passiert ist: nix. Jetzt kommt Apple und setzt es gekonnt und konsequent um. Da sollten andere vor Scham im Boden versinken. Spontan kommt mir da ein Wort in den Sinn welches ich hier lieber nicht verwenden möchte.

    1. Haha typisches Fanboy Fubar.

      Ich konnte schon vor 4 Jahren mit meinem alten N95 Videotelefonie machen, über UMTS und sogar zu anderen Modellen als das N95.

      und nun verkauft Apple es als neu mit solchen Einschränkungen, lächerlich.

      1. Natürlich gab es Videotelefonie schon vorher das ist klar aber mitbekommen hat davon so gut wie GAR KEINER.
        Außer du hast dir ein Handy gekauft was das kann. Aber wer benutzt das schon??
        Merkst du nicht wie Apple diesen Hype auslöst etwas schon erfunden ist besser und schneller wiederzuerfinden?
        Zugegeben das es nicht nicht über UMTS geht ist schlecht aber es wird ja noch mit den Betreiebern verhandelt…
        Das größte Problem eigentlich ist das viele denken das Videotelefonie mehr kostet( ich weiß es bis heute nicht) und somit nicht ihre frei mInuten nutzen können.
        Wenn Apple es schafft das man Videotelefonie mit Normalen Gebühren abgleicht was meinst du wie das einschlagen wird.
        Jeder kauft sich ein iPhone alle machen Videotelefonie.
        Apple hat seit dem iPhone immer alte Sachen wieder frisch auf den Markt gebracht wie z.B. Multitasking -> gabs auch schon vorher aber bestimmt nicht so ausgereift und gut wie von Apple.
        Nokia hat gemerkt aahhh wir können mehre Dinge gleichzeitig laufen lassen und hat es prompt umgesetzt..
        FOLGE: hoher Akkuverbrauch durch zu hohe Prozessorleistung.
        Meinst du Apple hat davon nichts mitbekommen?

        Die machen nichts voreilig. Sie wollen das BESTE draus machen und genau so wird es auch bei „face Time“ wie sie es nennen sein .

  5. Hallo Liebe Mitleser. Habe schon seit längerem das 2G mit einem o2-Vertrag. Da man aber bei o2 das Edge Netz nur äußerst selten benutzen kann, habe ich 1-2 Fragen, die mir vielleicht jemand per eMail beantworten könnte. 1) Kann ich mit meinem o2-Vertrag (mit Internetflat) die volle Internetverbindung des iPhone4 nutzen? 2) Oben deutete jemand an, dass man das iPhone4 günstiger ohne Simlock im Ausland erstehen kann. Ich wohne nicht allzuweit von der Holländischen Grenze bzw. habe gute Kontakte in die Staaten. Kann man im Europäischen Ausland das iphone4 dann praktsch einfach in sowas wie Saturn/MM erstehen oder wie läuft das z.b. in Holland oder Belgien? lg Daniel

  6. @Fred_EM: Videotelefonie ist nichts aus dem Labor sondern eine Tatsache… Konnte ebreits mein Handy von Nokia (3 Jahre her) Apple hat lediglich kopiert und bringt es wie immer, als innovation -.-‚

    Ahja und die Nokia haben keine Probleme dies via UMTS zu machen

  7. Also meine neuen Lieblingsfeatures sind

    1) iAds. Endlich kann ich die Entwickler noch mehr unterstützen, indem ich mir ganz viel Werbung angucke und ich finde es auch super, dass Apple das so eingerichtet hat, dass man die Werbung angucken muss und nicht umgehen kann. Das finde ich super, weil das jetzt auch in vierfacher Auflösung geht! Außerdem verdient Apple noch damit und das finde ich noch besser. Damit werden wir viel mehr tolle Produkte bekommen.

    2) Frontkamera und Videotelefonie. Okay, geht zwar nur mit WLAN und auch nur mit Leuten, die auch ein iPhone 4 haben, alle anderen Leute mit Webcam sind ausgeschlossen, ist also ein Feature, das man fast gar nicht nutzen kann, aber trotzdem total geil. Yippie. Notfalls guck ich mich mit meiner Frontkamera eben selbst an und führe Selbstgespräche. Braucht man ja kein UMTS für.

    3) HTML5. Seit meine Lieblingsseite youporn auf HTML5 umgestellt hat, kann mir Flash total gestohlen bleiben. Außerdem kann ich ja jetzt endlich mit iAds wieder Werbung gucken und den Entwicklern und Apple direkt etwas gutes tun! Danke Apple!!!

    1. Wie Recht du hast. Hat mir auch gefehlt, dass Webung nicht direkt im Os integriert ist. Und als tolles Feature kann man endlich Videos mobil bearbeiten. scheißegal, dass da noch extra kostet!
      Und endlich Videotelefonie! Verkauf ich mein Desire, ich mein wozu über umts mit Jedem via Fring Videotelen, wenn das auch bequem zuhause, wo mein Rechner mit Webcam steht, mit niemandem via wlan telen, da kein Aas ein 4g holen wird, den ich kenne:D scheiß drauf :D
      Und der Gyrator erst! Endlich kann ich noch mehr wackeln mit dem Handy damits noch häufiger runterfällt, aber ein Glück hat Apple mit dem Bumper für nur 29€ vorgesortgt und ich muss mir keine Sorgen mehr machen :)

      Im Ernst, ich hab gestern 2 Stunden gelacht :D

      1. Ja, ich hab mich auch kaputtgelacht über die Keynote :D

        Noch witziger ist ja, dass Jobs wohl meinte, man wolle noch dieses Jahr knapp 50% des Online-Werbemarktes abdecken. Wundert mich nicht, den jeder, der seine Sinne beisammen hat, blockt Werbung aus. Aber aufm iPhone geht das ja nicht und man MUSS sich die Scheisse angucken, wenn man nicht auf die App verzichten will. Irgendwie muss ich da an das Patent der Fernbedienung denken, die blockiert, sobald Werbung kommt.

        Und ein Videotelefonie-Feature, mit dem man nicht videotelefonieren kann als Feature zu verkaufen… wie blöd muss man sein, um das geil zu finden? :DDDDD

      2. „Verkauf ich mein Desire, ich mein wozu über umts mit Jedem via Fring Videotelen“
        Ach so, wusste gar nicht dass das Desire über eine Front-Kamera verfügt! Außerdem ist Fringt total fürn A****! Damit kann man auch nicht mit mehr als einer Person zur gleichen Zeit Videotelefonieren und die Qualität lässt sehr zu wünschen übrig! Von daher kannst du dir dein Desire welches dem iPhone nicht einmal im Ansatz das Wasser reichen kann in den Hintern schieben mal davon abgesehen das es ohne iPhone kein Desire gäbe. Also laber kein Blech wenn du keine Ahnung hast…

        @McFly, zu 1. 4G wird von noch keinen lokalen Netzprovider vollständig unterstützt. Aber 3G wird von o2 unterstützt und das reicht vorerst auch aus. 4G wird von o2 aber auch in naher zukunft folgen von daher kannst du breruhigt kaufen da wie gesagt 3G ausreicht und die Unterschiede zu 4G unwesentlich sind (zumindest vorerst). Zu 2. im Ösiland wirst du das iPhone 4G ohne Vertrag vielleicht nochmal um 50€ günstiger bekommen. Aber viel mehr solltest du dir nicht erhoffen…

        1. „Außerdem ist Fringt total fürn A****! […] Von daher kannst du dir dein Desire welches dem iPhone nicht einmal im Ansatz das Wasser reichen kann in den Hintern schieben mal davon abgesehen das es ohne iPhone kein Desire gäbe. Also laber kein Blech wenn du keine Ahnung hast…“

          Unterschichten-Soziolekte von iPhone-Fanboys. Schöner Beleg dafür, dass man bleibt, was man ist, egal, welches Telefon man kauft^^

    1. Hallo,
      ich bin gerade dabei eins zu kaufen:

      16 GB kosten 599,– US$ und 32 GB kosten 699 US$, jeweils ohne Vertrag (unlocked).

      tinablu

  8. Das ganze schöne und weiche Styling der alten iPhone ist beim Teufel, jetzt ist das Ding eckig und unsexy wie der Rest der Allerwelts-Smartphones auch… Die Technik reißt auch niemanden vom Hocker. Nicht einmal ein FM-Transmitter ist drinnen, oder?

    Gähn…
    Und dass es OS4 nur Mogel-Multistasking kann, werden die iUser auch bald erkennen.

    Gähn, Gähn, Gähn…
    Aber ein altes abgebissenes Brot von Papa Steve ist doch auch ein tolles (zu kaufendes) Geschenk, oder?

  9. sorry, ihr habr gar nichts „aufgedeckt“ und das ihr immernoch mit eurem zufallsfund.. äh… Kauf des Zufallsfundes vom iPhone 4 angebt und das ganze als investigativen journalismus verkaufen wollt beweist nur das ihr ein paar Kiddies seit.

    Davon zeugen allein schon die ganzen Rechtschreibfehler in den Artikeln.

    Also, ich finde Gizmodo wird zurecht bestraft indem ihr bei der WWDC ausgesperrt geblieben seid, ihr habt einfach nur ne peinliche show draus gemacht.

    an eurer stelle: still schweigen und schwamm drüber

    Nicht um Apple oder Jobs zu gefallen, sondern um euch selber nicht noch lächerlicher zu machen.

    Und das D8-Video mit Jobs hat ja ebenfalls etwas Licht in die sache gebracht…

    1. Schonmal was von 10-Finger-System gehört?
      Da schreibt man schnell ich wette du tippst immer mit 2 Fingern auf der Tastatur rum und suchst die Tasten immer einzeln.
      Und vielleicht hast du ja schon mitbekommen das desto früher du so einen Artikel rausbringst desto mehr ihn lesen.
      Also der Ablauf für dich nochmal:
      Schnell schreiben um früh raus zubringen verstanden?

      1. Wer das 10-Finger System beherrscht, der schreibt auch fehlerfrei. Ortographie ist sehr wichtig, gerade in einem geschriebenen Medium. Was bringt es mir, wenn ich einen ellen langen Text sehr schnell schreibe, dann aber andere lange brauchen beim lesen um diesen Text zu verstehen? Wenn ich einen Artikel finde, der mich zwar interressiert, der aber einen haufen fehler enthält und nicht zu lesen ist, wegen fehlender Interpunktion. Dann werde ich diesen Artikel nicht zu Ende lesen und vielleicht die ganze Website für immer meiden!

        Schreibt euch nicht ab, lernt lesen und schreiben!

  10. HTC gegen Apple ?! Da muss ich lachen. HTC hält alle mit ihren Update hin und will nur neue Handys verkaufen. Ich hatte 1 Jahr selber eins und hab 7 Monate auf ein Update gewartet. ist bis heute noch nicht da.Und weg damit.Hab jetzt wieder ein Iphone 3 g, funktioniert alles super das was drin ist. Mein nächstes Handy Iphone 4. Weil funktioniert, wie die Imacs.

  11. Also laut US preisen ( meine Tante wohnt in den USA ) kostet das iphone ohne vetrag 599$. ist das bei dem aktuellen Kurs von 1 Dollar = 0,832708802 Euro sind das höchstens 498 Euro für die 16 GB Version.

  12. Also laut US preisen ( meine Tante wohnt in den USA ) kostet das iphone ohne vetrag 599$. ist das bei dem aktuellen Kurs von 1 Dollar = 0,832708802 Euro sind das höchstens 498 Euro für die 16 GB Version, oder ? wer hat noch was zu verssern ? :/

  13. Ich verkaufe mein iPhone mit. 16G für 500 Euro das ist grade mal 1 Woche alt mit Tasche und 2 Jahre Garantie bei interese bitte melden und dieser e-Mail Aylin__17@ live.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising